Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Einigung beim Marktplatzkonzept
Lokales Segeberg Einigung beim Marktplatzkonzept
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:59 04.07.2017
Bauamtsleiter Torsten Maaß präsentiert: Das neue Kleid für den Marktplatz wird „Porphyr dunkel“, abgesetzt mit „Basalt anthrazit“. Quelle: Foto: Hil

„Porphyr dunkel“ wird das „neue Kleid“ für den inneren Bereich des Platzes werden, hier waren sich die Ausschussmitglieder noch einig. Der Name ist dabei irreführend. Die kugelgestrahlten, 30 Zentimeter mal 20 Zentimeter großen Steinplatten sind verhältnismäßig hell und haben, laienhaft gesagt, einige bunte Sprenkel und glitzernde Einschlüsse. Die Findungsgruppe habe den Stein bei verschiedenen Lichteinflüssen und entsprechendem Farbenspiel bewertet und für gut befunden. „Wir haben ihn vor Ort bewertet mit seinem Glimmer und er gewinnt zusehends“, konstatierte Ausschussvorsitzender Klaus Harm (CDU). Als mögliche Parkflächen-Abgrenzung fiel die Wahl auf eine Pflasterung in Basalt anthrazit.

Genau hier spalten sich die Meinungen. Dabei geht es nicht um die Farben, da waren sich die Fraktion einig. Sondern generell ums Parken. Nach wie vor ist die SPD-Fraktion gegen die Nutzung als Parkfläche. „Der Marktplatz soll ein Platz der Begegnung und Ruhe werden“, heißt es in einer Stellungnahme. Mit etwas Grün und diversen Sitzmöglichkeiten könne es ein schöner Ort werden, heißt es weiter. Man könne sich jedoch mit zwei Behindertenparkplätzen und E-Ladesäulen anfreunden.

Doch mit ihrem Einwand konnten sich die Sozialdemokraten im Ausschuss nicht durchsetzen. Mit den sechs Stimmen von FDP, Grünen und CDU gegen die drei Stimmen der SPD lautet die Empfehlung:

teilweises, befristetes Parken auf 28 vorgesehenen Stellplätzen. Der nördliche Bereich des Marktplatzes wird regulär aber nicht mehr befahren. hil

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige