Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 3 ° wolkig

Navigation:
Elektrischer Lastenesel für Wahlstedts Bauhof

Wahlstedt Elektrischer Lastenesel für Wahlstedts Bauhof

Die Strategien, mit denen Wahlstedt zum Klimaschutz beitragen will, stehen. Dass den Worten nun Taten folgen sollen, zeigt der Bauhof: Hier ist seit Kurzem ein Mini-E-Laster im Einsatz, um testweise zu sehen, ob die Anschaffung alltagstauglich wäre.

Voriger Artikel
Jamaika: So richtig dafür sind nur die Grünen
Nächster Artikel
A 20: Nächste Klagerunde ist eingeleitet

Postgelbes Testmobil: Eduard Schröder vom Bauhof in Wahlstedt ist im Dienst elektrisch unterwegs und es gefällt ihm sehr.

Quelle: Foto: Heike Hiltrop

Wahlstedt. Lautlos rollt der gelbe, kastige Lastenesel durch Wahlstedt. Auch wenn er mit seiner Aufschrift den Anschein erweckt, dass damit Post transportiert wird – das täuscht. Fahrer Eduard Schröder, der in seiner orangefarbenen Warnkleidung hinterm Steuer sitzt, hat keinen Zweitjob als Briefzusteller. Das kleine Fahrzeug ist schlicht von der Post ausgeliehen. Eine Woche lang.

Seit Montag ist das Auto für alle anfallenden Arbeiten beim Bauhof im Einsatz. „Es fährt sich super, schön leise“, lautet Schröders Zwischenfazit an Tag zwei. Um die 80 Kilometer schafft das Gefährt mit einer Akkuladung, dann muss es für einige Stunden wieder an die Steckdose am Bauhof. Schröder: „Nachts lädt es auf. Gefühlt schafft es sogar mehr als 80 Kilometer Strecke. Auf jeden Fall reicht es für einen Tag.“

Im Rathaus verfolgt man gespannt den Feldversuch. Schon seit dem Sommer ist eines der Bauhof-Fahrzeuge nicht mehr im Dienst, dafür muss dringend Ersatz her. „Der Tüv hat uns geschieden“, witzelt Bauamtsleiter Torsten Maaß.

Die Kosten zwischen 30000 und 40000 Euro für die Neuanschaffung mit E-Antrieb hielten sich in Grenzen, so Maaß weiter. Eingesetzt werden solle das Fahrzeug beispielsweise bei den Mülltouren und der Straßenunterhaltung. Es gehe vor allem um die Ladefläche. Ein großer Vorteil sei, dass bei so einem E-Mobil im Gegensatz zum „Verbrenner“ nicht viel an Wartung anfalle. Maaß: „Einmal im Jahr neue Bremsbeläge, das war’s.“ Im Anschluss an den Test ist die Politik gefragt, die der Investition zustimmen muss. Bauhofmitarbeiter Eduard Schröder ist jedenfalls jetzt schon begeistert: „Ein Top-Auto.“

 hil

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. Klicken Sie hier, um die Galerie für den Dezember 2017 zu sehen!

Lübeck zahlt Studenten künftig 100 Euro Begrüßungsgeld. Eine gute Idee?

Wie wollen wir wohnen, wenn wir einmal älter geworden sind? WG, ein Zimmer bei den Kindern, Servicewohnen, Seniorenheim? Die LN haben sich verschiedene Modelle im Kreis Segeberg angesehen. Zum Auftakt haben wir mit Experten gesprochen und Segeberger nach ihren Vorstellungen gefragt.

Wie wollen wir wohnen, wenn wir einmal älter geworden sind? WG, ein Zimmer bei den Kindern, Servicewohnen, Seniorenheim? Die LN haben sich verschiedene Modelle im Kreis Segeberg angesehen. Zum Auftakt haben wir mit Experten gesprochen und Segeberger nach ihren Vorstellungen gefragt. mehr

  • Shopping & Lifestyle
    Unser Lifestyle-Portal

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Urlaub & Reisen
    Unser Reiseportal

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.