Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Ereignisreiches Jahr für Bad Segeberger Feuerwehr
Lokales Segeberg Ereignisreiches Jahr für Bad Segeberger Feuerwehr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:27 08.01.2018
Mareike Pottkamp (5. v. re.) wurde auf der Jahresversammlung zur Gruppenführerin der 17-köpfigen Nachschubgruppe gewählt. Quelle: Fotos: Dreu
Bad Segeberg

„Ihre Arbeit verdient höchste Anerkennung und Wertschätzung“, so Schönfeld, dem durchaus bewusst ist, dass eine hauptamtliche Feuerwehr für die Stadt überhaupt nicht bezahlbar wäre. Dass aber immer noch keine verbindliche Lösung für die von der Unfallkasse geforderten Mindeststandards, nämlich Duschmöglichkeiten nach einem Einsatz, gefunden werden konnte, behagt ihm nicht.

Andere Vereine haben Nachwuchssorgen. Nicht so die Bad Segeberger Jugendfeuerwehr: Bei ihr stehen fünf Kinder auf der Warteliste. Sie hoffen, im Laufe des Jahres die 21 Nachwuchs-Feuerwehrleute unter der Leitung von Jugendwart Stefan Rungenhagen verstärken zu dürfen.

„Eine solche Arbeits- belastung dürfte man hauptamt- lichen Kräften gar nicht zumuten.Dieter Schönfeld

Bürgermeister

16 Prozent der insgesamt 249 Einsätze drehten sich im vergangenen Jahr um die eigentliche Aufgabe der Feuerwehren, das Löschen von Bränden.

Dennoch gibt sich Schönfeld zuversichtlich: „Ich wünsche mir die wirtschaftlichste Lösung. Sollte das nicht gelingen, könnte sich die Stadt nicht verschließen, auch grundlegende Änderungen zu tragen.“ Die einzigen Optionen wären, Land des Nachbarn Gerhard Kraft hinzuzukaufen und einen Anbau zu errichten, oder aber an anderer Stelle komplett neu zu bauen.

Bemerkenswert: Von den 249 Einsätzen des vergangenen Jahres ging es nur in 40 Fällen um die eigentliche Aufgabe der Feuerwehren, Brände zu löschen. Technische Hilfe musste die Wehr insgesamt 131 Mal leisten. Die Zahl der Fehlalarmierungen ging auf 48 zurück. Als Möbelpacker unterstützte die Segeberger Feuerwehrleute die Polizei während des G20-Gipfels in Hamburg. Für die aufgrund der Krawalle zusätzlich angeforderten Polizeibeamten aus dem gesamten Bundesgebiet transportierten die Segeberger Betten und Matratzen aus dem Zentrallager in Boostedt zum Levo-Park.

Erstmals wählten die Feuerwehrleute mit Mareike Pottkamp eine Frau zur Gruppenführerin. Die 40-jährige Mutter zweier Kinder und Löschmeisterin ist die neue Chefin der Nachschubgruppe. Ihr gehören 17 Feuerwehrleute an. Zum neuen Kassenwart wurde Robert Rainers gewählt, nachdem der bisherige Kassenwart Christian Wendland vorzeitig aus seinem Amt schied.

Mit Collins Hilbert, Jan Lüthje, Kay Maschmann, Rene Wolff, Jean-Pierre und Hans-Dieter Duus, Ole Klement, Tobias Stolten und Philipp Weber wurden neun Feuerwehrleute neu in die Wehr aufgenommen. Im vergangenen Jahr hatten sechs Feuerwehrleute den aktiven Dienst verlassen. Mit langem Applaus bedachten die Feuerwehrleute Jürgen David, der nach schwerer Krankheit der Reserveabteilung überstellt ist, sich aber zurück in den aktiven Dienst kämpft. Mit dem Brandschutzehrenzeichen für 40 Jahre im aktiven Dienst zeichnete der Bürgermeister Uwe Dzaack und Horst Homann aus. Das Brandschutzehrenzeichen für 25 Jahre erhielten Jörn Christensen und Marco Mettjes-Pohlmann. In die Ehrenabteilung wurde Wolfgang Krause entlassen. Über viele Jahre unterstützte er den Kreisfeuerwehrverband.

Die Jugend drängt zur Feuerwehr

Ein ereignisreiches Jahr liegt hinter der Jugendfeuerwehr Bad Segeberg, die auch bei der großen Jubiläumsveranstaltung des Kreisfeuerwehrverbandes am 3. September in Bad Segeberg mit von der Partie war. Auf der Blaulichtmeile sorgten die Segeberger zusammen mit den Jugendfeuerwehren des Amtes Trave-Land dafür, dass andere Kinder in ihre Einsatzkleidung schlüpfen konnten. Zur Erinnerung gab es davon ein Foto. Darüber hinaus halfen sie den Kindern dabei, durch ein verrauchtes Zelt hindurch eine Angriffsleitung aufzubauen und an einer Spritzwand Flammen zu löschen.

35 normale Dienste hatten die Nachwuchs-Brandschützer im vergangenen Jahr hinter sich gebracht, bei denen sie unter anderem Stiche und Knoten, Erste Hilfe, Technische Hilfe, Gerätekunde lernten und am Funkgerät ausgebildet wurden. Bis zu 80 Dienste hatten die Ausbilder neben Hansa-Park und Event-Wochenende im Terminkalender stehen.

Einen Tag vor den Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr waren auch die Mitglieder der Jugendfeuerwehr zur Jahresversammlung zusammengekommen. Dabei wurde Christian Lange (17) zum Jugendgruppenleiter gewählt. Tim Schlosser (17) wurde 1. Jugendgruppenführer, Hans Kristian Lüders (15) 2. Jugendgruppenführer. Außerdem wählten sie Celina Nathalie Schmidt (15) zur neuen Schriftwartin und Lea Lüthje (16) zur Kassenwartin. Wimpelträger wurde der zehnjährige Rocco Buchinski. Abschied musste Collins Hilbert nehmen, der in die Wehr der Erwachsenen wechselte.

 pd Petra Dreu

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!