Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Erntesaison in Segeberger Kleingärten

Bad Segeberg Erntesaison in Segeberger Kleingärten

Von wegen spießig: Der Trend zur Parzelle für den eigenen Gemüseanbau ist auf dem Land angekommen. Mancher Verein hat sogar Wartelisten.

Voriger Artikel
Großalarm in Bad Segeberg: Klinik-Transformator brennt
Nächster Artikel
Schlägerei in Unterkunft

Erntezeit bei den Kleingärtnern: Die Rote Beete von Hans Georg Hansen in der Bad Segeberger Kolonie „Neue Heimat“ ist soweit.

Quelle: Fotos: Heike Hiltrop

Bad Segeberg. Karin und Hans Georg Hansen aus der Kleingartenkolonie „Neue Heimat“ stehen mitten in einem Meer aus Dahlien und blicken zufrieden auf Rabatten mit Roter Beete und Mangold. „Die Kartoffeln, die waren einsame Spitze dieses Jahr“, schwärmen die Bad Segeberger. Die Bohnen sind abgeerntet, die Beeren wuchern an den Sträuchern, die Tomaten bekommen Farbe, die Bäume hängen voller Äpfel und Birnen: Segebergs Laubenpieper stecken mitten in der Ernte. Und die ist, anders als bei den Landwirten aus dem Getreideanbau, super.

LN-Bild

Von wegen spießig: Der Trend zur Parzelle für den eigenen Gemüseanbau ist auf dem Land angekommen. Mancher Verein hat sogar Wartelisten.

Zur Bildergalerie

Hintergrund

18 Kleingartenvereine gehören zum Kreisverband Segeberg der Gartenfreunde.

1900 Mitglieder rund gehören den Verein an.

Informationen und Kontakte im Internet unter www.kreisverband-se.de

Es wird gepflückt, gezupft und im Mutterboden gegraben. Gurken, Kohlrabi, Erbsen füllen langsam Regale in Speisekammern und Fächer in Gefriertruhen. Von ihrer Blaubeerernte wurden die Ogols zwar enttäuscht. Ein guter Ertrag bei den Zwiebeln entschädigte sie aber ordentlich dafür. Und bei den Hansens kommt Frisches aus dem Beet direkt in die Pfanne.

Entspannung und Erholung sei der Kleingarten für sie, sagt eine Frau mit Schlapphut, die an einem schattigen Plätzchen auf ihre Marillen schaut, während Monika Rohlf eine Möhre zieht. „Die sind jetzt auch soweit“, sagt sie.

Kleingärtnern wurde lange Zeit und wird teilweise noch heute mit Kleinkrämerei gleichgesetzt, mit Erbsenzählerei und Spießbürgertum. Doch das Image des Laubenpiepers ist eindeutig im Wandel. „Wir hier am Speckgürtel von Hamburg haben eine große Nachfrage an unseren Gärten. Gerade junge Leute aus der Stadt wollen ihr eigenes Gemüse, ihr eigenes Obst ziehen. Sie wollen wissen, was drin ist und wie gedüngt wurde, wie es gewachsen ist. Wir haben eine Warteliste – vom Land hört man da manchmal anderes“, sagt Andreas Hanuschik vom Kleingartenverein Glashütte bei Hamburg, der zweiter Vorsitzender des Kreisverbandes Segeberg der Gartenfreunde ist.

„Es sind vor allem die teureren Gärten, solche mit schönen Hütten, mit Solarzellen und anderem, die nicht schwer neue Eigentümer finden“, relativiert dagegen Horst Brücken aus Wahlstedt. Er ärgert sich über säumige Beitragszahler unter seinen Gartenfreunden, die ihre Parzellen auch noch verwildern ließen.

Evelyne Hammer, Vorsitzende des Kleingartenvereins Trappenkamp, hingegen frohlockt: „Ich könnte Gärten ohne Ende vergeben. Gerade haben zwei Parzellen neue Besitzer bekommen. Es sind vor allem junge Familien, die sich für Kleingärten interessieren.“ Da habe es eindeutig eine Trendwende gegeben, ist sie sicher: „ Da ist vielleicht nicht so viel Geld für große Urlaube da. Und so verbringen die Kinder die Ferien und Wochenenden ihre Zeit mit den Eltern im Kleingarten.“ 60 bis 70 Jungen und Mädchen seien es alleine in ihrem Verein, „und das bei nur 60 Gärten“, freut sie sich über den großen Zuspruch, den ihr Hobby derzeit erfährt.

Heike Hiltrop

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Segeberg
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den Juli 2017.

Machen Ihnen Terror-Anschläge, wie der jüngste in Barcelona, Reiseangst?

Wie wollen wir wohnen, wenn wir einmal älter geworden sind? WG, ein Zimmer bei den Kindern, Servicewohnen, Seniorenheim? Die LN haben sich verschiedene Modelle im Kreis Segeberg angesehen. Zum Auftakt haben wir mit Experten gesprochen und Segeberger nach ihren Vorstellungen gefragt.

Wie wollen wir wohnen, wenn wir einmal älter geworden sind? WG, ein Zimmer bei den Kindern, Servicewohnen, Seniorenheim? Die LN haben sich verschiedene Modelle im Kreis Segeberg angesehen. Zum Auftakt haben wir mit Experten gesprochen und Segeberger nach ihren Vorstellungen gefragt. mehr

  • Shopping & Lifestyle
    Unser Lifestyle-Portal

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Urlaub & Reisen
    Unser Reiseportal

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.

Karl-May-Spiele

Nachrichten zu den Karl-May-Spiele am Kalkberg in Bad Segeberg.

Kinokritik

Kurz und knapp erklärt, ob sich ein neuer Film lohnt oder nicht.