Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Erst König Fußball, dann die Kita-Gruppe
Lokales Segeberg Erst König Fußball, dann die Kita-Gruppe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:13 23.06.2016
Für das letzte deutsche EM-Gruppenspiel unterbrachen die Wittenborner ihre Gemeinderatssitzung. Die Arbeit wurde nachgeholt. Quelle: sd

Sitzungsunterbrechung in der Gemeindevertreterversammlung in Wittenborn. Bürgermeister Thorsten Lange hatte Verständnis für die Fußballfans unter seinen Gemeinderatskollegen und setzte die Sitzung für eine halbe Stunde aus, damit die ehrenamtlichen Kommunalpolitiker trotz aller Pflichten auf das Ergebnis des letzten Gruppenspiels der deutschen Mannschaft nicht verzichten mussten.

Aber nach dem 1:0-Sieg wurde es wieder seriös im Sitzungssaal. Bürgermeister Lange spornte die Wittenborner an, wieder mehr zu lesen. Denn die Zahl der Ausleihen bei der Fahrbücherei sank von 2655 im Jahr 2014 auf 2370 in 2015. Positiv sei dagegen die Kosteneinsparung beim Digitalfunk. Durch die Sammelausschreibung der Feuerwehren habe die Gemeinde 6700 Euro gespart.

Da die Einwohnerzahl der Gemeinde durch das Neubaugebiet wächst, wird über eine dritte Kindergartengruppe nachgedacht. Favorisiert wird eine Waldgruppe, denn der gemeindeeigene Wald schließt sich an das Grundstück des Kindergartens an. Eine erste Umfrage unter den Eltern ergab ein reges Interesse, sodass die Planungen nun beginnen können. Eine Betriebserlaubnis einholen und sich Gedanken um eine Hütte oder einen Bauwagen zu machen, eventuell mit einer Wärmequelle, sind die nächsten Schritte. „Maximal 20 Kinder können in einer Waldgruppe betreut werden, eine dritte Gruppe gibt den Eltern mehr Planungssicherheit“, so Ann-Kristin Hagemann, Vorsitzende des Kindergarten- und Kulturausschusses.

Außerdem erhält der Kindergarten eine pädagogische Fachberatung. Die Beratungsfirma PrimaLux aus Ellerau wird in den kommenden Monaten die Entwicklung der Kita in Wittenborn begleiten.

„Wohlfühlmanagerinnen“ Nadine Lange und Tatjana Katschinski werden Kita-Leiterin Dörte Koesling und ihren Mitarbeitern zur Seite stehen. Vier Workshops und 30 Beratungsstunden sind bis April 2017 geplant. Das vom Kreis finanzierte Beratungsprojekt kostet 6300 Euro.

Außerdem beschloss der Gemeinderat, die Wassersportfreunde Wittenborn mit 1100 Euro bei der Sanierung der Steganlage zu unterstützen. Der Deutschen Glasfaser wird gestattet, für das Glasfaserkabel in der Gemeinde zu werben. Und das Dorf wird Mitglied im Förderverein Jugendzeltplatz Wittenborn.

sd

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wer gerne mit einer Kamera in Klein Gladebrügge unterwegs ist, hat jetzt die Chance, auch anderen seine Lieblingsplätze im Dorf zeigen zu können und dabei vielleicht sogar einen Preis zu gewinnen.

23.06.2016

Fortbildungsakademie der Wirtschaft ist seit einem Jahr im Levo-Park tätig.

23.06.2016

Stadtvertretung genehmigt Waldweg-Anlieger den Ankauf einer angrenzenden städtischen Waldfläche – Grüne befürchten Ausverkauf des Naherholungsgebietes.

23.06.2016
Anzeige