Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Falsche Ermittler am Telefon

Henstedt-Ulzburg Falsche Ermittler am Telefon

Die Polizei rät: Keine Auskunft zu Wertsachen machen.

Henstedt-Ulzburg. Die Polizei warnt vor falschen Ermittlern am Telefon. Bei den Beamten in Henstedt-Ulzburg haben sich mehrere ältere Menschen gemeldet, die von Unbekannten berichteten, die sich am Telefon als Kriminalbeamte ausgegeben hatten.

Der Anrufer berichtete von Einbrüchen und Überfällen auf ältere Leuten in der Nachbarschaft. Sogleich erkundigte sich der vermeintliche Polizist nach verdächtigen Beobachtungen und ergänzte seine Ausführungen um erfundene Vorkommnisse, wie einen Überfall auf eine ältere Frau, welche mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste, teilt die Polizei mit. Bei skeptischen Nachfragen untermauerte der Anrufer seine Identität, gaukelte eine fiktive telefonische Erreichbarkeit vor gab den angeblichen Namen seines Vorgesetzten an. Im weiteren Gespräch verbreitete der Anrufer gezielt Angst und erzählte seinen Opfern, dass sich ihre Namen auf einer ihm vorliegenden Liste möglicher Einbruchsziele befänden. Unter dem Vorwand der Prävention stellte er gezielt Fragen zu Wertsachen im Haus und deren Aufbewahrung. Auch versuchte die männliche Stimme Informationen zu Bankverbindungen und Girokonten zu erlangen.

Die Polizei mahnt: „Achtung, es handelt sich bei derartigen Anrufen niemals um einen echten Polizisten!“ Kriminelle versuchten so, potentielle Opfer ausfindig zu machen. Geben die Angerufenen Auskunft über Wertsachen und Gewohnheiten, wissen die Täter, wo und wann sich ein Einbruch lohnen könnte.

Grundsätzlich sollten am Telefon keine Auskünfte zu Wertgegenstände, Sicherungseinrichtungen, Abwesenheiten, Anzahl der Bewohner, Hunde, Bankverbindungen oder sonstige personenbezogene Daten preisgeben. Falls möglich, sollte die Rufnummer des Anrufers notiert und die „echte“ Polizei informiert werden.

In den bekanntgewordenen Fällen wurden die Angerufenen im Laufe des Telefonates misstrauisch und verständigten die Polizei.

LN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den November 2016.

Sollten die Weihnachtsmärkte länger geöffnet haben?

Wie wollen wir wohnen, wenn wir einmal älter geworden sind? WG, ein Zimmer bei den Kindern, Servicewohnen, Seniorenheim? Die LN haben sich verschiedene Modelle im Kreis Segeberg angesehen. Zum Auftakt haben wir mit Experten gesprochen und Segeberger nach ihren Vorstellungen gefragt.

Wie wollen wir wohnen, wenn wir einmal älter geworden sind? WG, ein Zimmer bei den Kindern, Servicewohnen, Seniorenheim? Die LN haben sich verschiedene Modelle im Kreis Segeberg angesehen. Zum Auftakt haben wir mit Experten gesprochen und Segeberger nach ihren Vorstellungen gefragt. mehr

  • Lifestyle
    Unser Lifestyle-Portal

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Reisetipps
    Unser Reiseportal

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und vieles mehr in Lübeck und Umgebung.

Karl-May-Spiele

Nachrichten zu den Karl-May-Spiele am Kalkberg in Bad Segeberg.

Kinokritik

Kurz und knapp erklärt, ob sich ein neuer Film lohnt oder nicht.