Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Feinste Fotokunst im Feuerwehrhaus
Lokales Segeberg Feinste Fotokunst im Feuerwehrhaus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:23 26.11.2016
Eine Mauer in Lissabon faszinierte Hella Dornado so sehr, dass sie die Straßenkunst Stück für Stück aufgenommen hat. FOTOS: PETRA DREU

. Beide verbindet die Leidenschaft für die Fotografie. Dennoch sind Hella Dorando und Monika Iburg in völlig unterschiedlichen Bereichen der Bildkunst unterwegs. Ein kleiner Teil ihrer Bilder ist derzeit im Feuerwehrhaus Klein Gladebrügge zu sehen.

Zur Galerie
Maueraufnahmen aus Lissabon, detailverliebte Tulpenblätter – Zwei Bildkünstlerinnen zeigen in Klein Gladebrügge ihre Arbeit.

Eine von Künstlern gestaltete Mauer faszinierte Hella Dorando in Lissabon. Mit dem Stativ wanderte sie Stück für Stück an der Mauer entlang, um jedes kleinste Stückchen auf ihren Kamerachip zu bannen. „Lissabon ist die Metropole der Straßenkunst“, erklärt die Fotografin, die immer noch gebannt von der bunten Mauer ist, an der für sie kein Weg vorbeiführte.

Aufgehängt hat sie das lange Foto-Kunstwerk nicht in Bilderrahmen, sondern an Aluminiumschienen befestigt. „Sonst hätte man immer den Rahmen zwischen den einzelnen Fotos gehabt. Ich aber wollte ein durchgehendes Bild, genau so, wie die Mauer auch war“, erzählt Dorando bei der Ausstellungseröffnung zur Musik der Gruppe „Tüdelband“. Ganz ist die Mauer aber doch nicht zu sehen. Vier Bilder passten einfach nicht mehr an die Wände des Feuerwehrhauses.

Ganz anders sind dagegen die Fotos von Monika Iburg, von der ein Querschnitt all ihrer Arbeiten im Feuerwehrhaus zu sehen ist. Dazu gehören Landschaften im Zeichen der Jahreszeiten: Sommer in den Elbtalauen, Herbst in der Toskana, Winter auf den Lofoten. Sie hat sich extra einen Campingbus gekauft. „So oft es geht, bin ich damit unterwegs“, erzählt sie.

Doch es sind nicht nur Landschaften, die Monika Iburg faszinieren. Sie mag die Liebe zum Detail, die sie mit ihrem Makroobjektiv festhält. „Ästhetik des Alterns“ hat sie zwei Fotos von Tulpen genannt, die schon einen Teil ihrer Blätter verloren haben.

Auch ein weiteres Hobby von ihr ist in allen Einzelheiten auf Fotos zu sehen. Monika Iburg liebt nämlich auch Patchwork-Arbeiten, bei denen sie kleine Stoffecken zu einer Decke zusammennäht. Die Fotografien von Hella Dorando und Monika Iburg sind bis auf Weiters im Feuerwehrhaus von Klein Gladebrügge zu sehen. Besichtigt werden können sie in Absprache mit Gemeindevertreter Gerd Diedrichsen unter der Telefonnummer 04551/ 7703. Petra Dreu

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Segeberg ZUM 1. ADVENT - Du hast die Wahl!

Entscheidungen gehören zum Leben. Immer wieder muss ich in meinem Alltag Entscheidungen treffen: Viele fallen ganz automatisch, andere Entscheidungen wollen reiflich ...

26.11.2016

. Seit etwa fünf Jahren beschäftigt sich die Gemeinde Groß Niendorf mit der Ausweisung eines Gewerbegebietes.

26.11.2016

Hüfthoch stapeln sich die Kartons mit Eiern, die Ulrike und Astrid Spahr vom Hof der Familie an diesem Tag zur Segeberger Tafel bringen. Gut 3000 Stück. „Alles Güteklasse A“, betont Astrid Spahr.

26.11.2016
Anzeige