Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Feuer im Freibad: Es war Brandstiftung
Lokales Segeberg Feuer im Freibad: Es war Brandstiftung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:08 06.11.2013
Anzeige
Rickling

Als vor knapp drei Wochen ein Feuer im Ricklinger Freibad ausgebrochen war, lag die Vermutung nahe. Nun ist es Gewissheit: „Die Kriminalpolizei Bad Segeberg geht von Brandstiftung aus“, bestätigte Polizeisprecherin Silke Westphal auf Nachfrage. Man gehe von einer mehrköpfigen Tätergruppe aus. „Die Ermittlungen laufen auf Hochtouren, wir sind zuversichtlich bald einen Fahndungserfolg melden zu können“, stellte sie in Aussicht. Es gebe bereits Tatverdächtige.

„Die Vermutung lag nahe“, kommentierte Bürgermeister Christian Thomann das Untersuchungsergebnis. Bereits kurz nach dem Brand habe er aus Feuerkreisen gehört, dass nichts auf einen technischen Defekt hingewiesen habe, so Thomann. In der Nacht auf Sonntag, 13. Oktober, heulten im Ort die Sirene. Anwohner des Grünen Weges hatten Rauch wahrgenommen. Als die Feuerwehr beim Bad ankam, standen die gerade erst renovierten Umkleideräume in Flammen. Noch immer stehe die Höhe des Schadens nicht fest. „Wir müssen erstmal entkernen“, so Thomann. „Durch die Hitzeentwicklung ist der Fliesenspiegel abgeplatzt.“ Ob auch die Wand was abbekommen hat, sei noch unklar. Der Technikraum scheine nicht in Mitleidenschaft gezogen worden zu sein. Auch das Dach sehe für den Laien reparabel aus, ob das auch der Fall ist, müsse ein Gutachter klären. Die Versicherung sei auch schon da gewesen und habe signalisiert, den Schaden zu übernehmen.

Bei der Sanierung geht es auch um die Frage, ob die Gelegenheit genutzt wird, das Dach zu erneuern und ein Pult- oder Satteldach zu bauen. Beim derzeitigen Flachdach habe es immer wieder Probleme mit Durchfeuchtung gegeben, sagte Thomann. Dann allerdings sei ein Bauantrag nötig und die Eröffnung des Bades im Frühjahr nicht gesichert.

Dieses Thema wird unter anderem auf der Sitzung des Bauausschusses morgen Abend, 20 Uhr, in der Doppeleiche, diskutiert.

nam

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige