Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Feuerwehr blickt auf Einsätze an der Autobahn zurück
Lokales Segeberg Feuerwehr blickt auf Einsätze an der Autobahn zurück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:45 17.02.2016
Katharina Albert wurde zur Oberfeuerwehrfrau befördert. Quelle: hfr

Gemeinsam mit den Feuerwehren Geschendorf und Westerrade gehören die Strukdorfer Brandschützer zum Einsatzteam für Unfälle und andere Szenarien auf der A 20.

Und so ist es nicht wenig verwunderlich, dass von den 13 Einsätzen in 2015 die meisten ihren Grund auf der nahen Autobahn hatten. Vielen Menschen konnte dabei geholfen werden, einem Lkw-Fahrer jedoch nicht mehr. Er konnte nur noch tot aus seinem Führerhaus geborgen werden.

Nach solchen Erlebnissen ist der Ausgleich für die Feuerwehrleute wichtig. Deshalb sind in Strukdorf neben den Diensten weitere Veranstaltungen fest im Terminkalender verankert, die Spaß bringen und die Kameradschaft fördern. Dazu gehören das A-20-Bowling, der Spieleabend mit den befreundeten Feuerwehren aus Rehhorst und Pöhls und das inzwischen schon zur Tradition gewordene jährliche „Strukrade“-Treffen zwischen den Wehren Strukdorf und Westerrade. Die Veranstaltungen 2015 ließen die Feuerwehrleute noch einmal Revue passieren.

Geehrt wurde auf der Jahresversammlung Michaela Stuhr für ihre 20-jährige Feuerwehrzugehörigkeit. Befördert wurden Jannek Henck zum Oberlöschmeister, Thomas Koth zum Hauptfeuerwehrmann drei Sterne, Marie Ohlich zur Hauptfeuerwehrfrau, Florian und Fabian Ripke zu Hauptfeuerwehrmännern und Katharina Albert zur Oberfeuerwehrfrau.

pd

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige