Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Feuerwehr erfüllt „Kindheitsträume“
Lokales Segeberg Feuerwehr erfüllt „Kindheitsträume“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:40 25.01.2018
Drehtag am 9. Dezember in Bad Segeberg: Seine Aufgabe meisterte der fünfjährige Felix Bartels mit Bravour. Quelle: Feuerwehr
Anzeige
Bad Segeberg

Ein Tag im Dezember wie so oft in Bad Segeberg: Es ist ungemütlich und regnet, Schneeflocken haben sich unter den Bindfaden-Regen gemischt. Die Weihnachtsbeleuchtung schaukelt im Wind, und in einem Mülleimer hat wahrscheinlich eine brennende Kippe ausgelöst, dass der Inhalt leise vor sich hin knistert und Flammen züngeln. Passanten gehen vorbei. Niemand scheint zu bemerken, was sich gerade in dem Mülleimer tut. Mit Ausnahme eines kleinen Jungen in Gummistiefeln, Regenjacke und Wollmütze.

Zur Galerie
Drehtag am 9. Dezember in Bad Segeberg: Seine Aufgabe meisterte der fünfjährige Felix Bartels mit Bravour.

Film im Netz

Der neue Imagefilm der Bad Segeberger Feuerwehr ist auf der Homepage der Brandschützer www.feuerwehr-badsegeberg.de zu finden, bei Youtube unter der Adresse www.youtube.com/watch?v=PZ1ENmJ67kY sowie auf Facebook unter der Adresse http://bit.ly/2DGOhSI

Der Knirps mit den dunklen Kulleraugen bleibt stehen. Er hält kurz inne, überlegt „soll ich oder soll ich nicht“, nimmt seine PET-Flasche, richtet sie auf den Mülleimer aus und drückt mit zusammengekniffenen Augen zu. In einer Detailaufnahme ist der Wasserstrahl, der aus der kleinen Flasche spritzt, zwar sehr viel stärker als er sein dürfte, aber schon in der nächsten Einstellung wird klar, warum: Hinter dem Jungen steht die Bad Segeberger Feuerwehr – und im Abspann heißt es: „Erfüllt Kindheitsträume seit 1873“.

Mit dem neuen Imagefilm will die Feuerwehr Bad Segeberg bei Jungen und Mädchen, Männern und Frauen gleichermaßen das Interesse am aktiven Feuerwehrdienst wecken. Mit dem nur 1:06 Minuten langen Videoclip scheinen Segebergs Brandschützer genau die richtige Wahl getroffen zu haben, denn innerhalb von fünf Tagen wurde der Videoclip, der auf Facebook, YouTube und der Internetseite der Feuerwehr zu sehen ist, bereits mehr als 111 000 Mal angeklickt.

Gefertigt wurde er von Studenten der Fachhochschule Kiel mit der Fachrichtung Medien. Die hatte Dennis Schubring, der bei der Segeberger Feuerwehr für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig ist, einfach mal angeschrieben. Zuerst passierte nichts, nach zwei Monaten aber kam eine Antwort. „Im September vergangenen Jahres haben wir uns dann das erste Mal getroffen und geklärt, was wir wollen“, erzählt Dennis Schubring.

Direkt danach haben sich eine Professorin und zehn Studenten an die Arbeit gemacht und das Projekt des Wintersemesters mit Leben gefüllt. Vorschläge wurden erarbeitet, von denen die Idee mit den „Kindheitsträumen“ schließlich das Rennen machte. Die Studenten casteten den fünfjährigen Felix Bartels, der bereits Erfahrung als Modell für Kinderkleidung gesammelt hat. Am 9. Dezember wurde mit großem technischen und personellen Aufwand in der Segeberger Innenstadt gedreht. Dabei waren die Studenten allerdings nicht allein, denn auch der NDR begleitete das Projekt der Fachhochschule. Am 11. Januar schließlich war es soweit, dass der Clip einer Abordnung der Feuerwehr vorgestellt wurde. „Der Clip ist absolut super geworden. Ich bin sprachlos“, sagt Dennis Schubring. „Eine sehr sehr gute Arbeit und ein sehr gelungenes Projekt“, lobt auch Wehrführer Mark Zielinski.

 Petra Dreu

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auf der öffentlichen CDU-Mitgliederversammlung informierte der Fachmann für Geodaten, Jörg Davidsen, über Freifunk und Wlan auf dem Dorf.

24.01.2018

Auf dem Hang zwischen dem Konrad-Adenauer-Ring und dem Wanderweg entlang der Trave in Bad Segeberg befindet sich eine Waldfläche. Hier werden in den kommenden Wochen Baumarbeiten vorgenommen.

24.01.2018

Die erste Blutspendeaktion des neuen Jahres in Bornhöved war zugleich die erfolgreichste der vergangenen. 94 Teilnehmer konnten die Organisatoren des DRK am Dienstag in der Sventana-Schule begrüßen – eine der ersten: Renate Straube, die ihre 100. Blutspende abgab.

24.01.2018
Anzeige