Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Feuerwerk adé: Familie Uhu zieht jetzt um
Lokales Segeberg Feuerwerk adé: Familie Uhu zieht jetzt um
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:21 26.06.2013
Zum Brüten bevorzugten die Uhus ihre Höhle, doch zum Füttern gefällt ihnen der Kasten. Quelle: Foto: Gloza-Rausch
Bad Segeberg

Eigentlich ist er in erster Linie Fledermaus-Experte und wissenschaftlicher Leiter des Noctalis-Fledermaus-Zentrums in Bad Segeberg, doch mittlerweile kennt sich Florian Gloza-Rausch auch mit den Uhus vom Kalkberg bestens aus, beobachtet er sie doch seit Jahren. Und seine Freude ist groß. Zwar hatten die Uhu-Eltern den frischgezimmerten Holzkasten fürs Brüten noch verschmäht, nun aber füttern sie dort ihre Jungen und beobachten vom stabilen Holzverschlag aus ihr Reich. „Der Versuch, die Uhus in den hinteren Bühnenbereich zu locken, ist geglückt“, sagte Florian Gloza- Rausch gestern begeistert den LN.

Besorgte Tierschützer hatten in der vergangenen Karl-May-Saison gegen das Feuerwerk protestiert, das traditionell zum Ende der Vorstellung gezündet wird. Die brütenden Uhus saßen damals unbeeindruckt im Nebel der Böller und guckten interessiert, doch aus Sorge um die Tiere wurde das Feuerwerk zunächst abgesagt und später deutlich niedriger gezündet. Zur Premiere am vergangenen Sonnabend hatten die Karl-May-Verantwortlichen gleich an die Uhus gedacht und mit „I can‘t forget the moment“, gesungen vom Super-Talent-Gewinner Ricardo Marinello, ein dezenteres Feuerwerk gewählt, „das gut zu dem Lied passte“. Und so soll es nach Auskunft der Spielleitung auch bleiben.

Den Uhus macht das alles nichts. Wer genau guckt kann sehen, wie sie während der Vorstellung zum Füttern über der Kulisse hin und her fliegen. Ist es immer dieselbe Uhu- Familie? „Da die Vögel nicht beringt sind, kann man das nicht absolut sicher sagen“, so Gloza- Rausch. Da aber das männliche Tier das Revier bestimme, sei dies zumindest zu vermuten. „Es zeigt, wie toll dieser Lebensraum für die Uhus ist.“

• Mehr Infos unter www.noctalis- welt-der-fledermaeuse.de

Martina Janke-Hansen

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Keine großen Überraschungen bot die konstituierende Sitzung der Gemeinde Fredesdorf. Alle Beschlüsse wurden einstimmig gefasst. Auch Bürgermeister Klaus-Peter Waldheuer wurde in offener Abstimmung einstimmig wiedergewählt.

26.06.2013

Jeden Mittwoch öffnet sich die Wollspinnerei Blunk in Bad Segeberg für einen Blick in die frühindustrielle Zeit.

Ursula Kronlage 26.06.2013

Vier Wochen alt sind die Turmfalken. Sie werden im Wildpark Eekholt aufgezogen.

26.06.2013