Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Flohmarkt auf dem Dorf: Trecker zu verkaufen, Boot zu verschenken
Lokales Segeberg Flohmarkt auf dem Dorf: Trecker zu verkaufen, Boot zu verschenken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:26 01.06.2015
Auch aus den umliegenden Dörfern und Bad Segeberg statteten die Flohmarktgänger Stipsdorf einen Besuch ab. Quelle: pd
Stipsdorf

Wer eingefleischter Schnäppchenjäger ist, wird schon die ein oder andere Kuriosität auf Trödelmärkten gesehen habe. Solche gab es auch auf dem Dorfflohmarkt in Stipsdorf, zu dem Monika Sigmund und Claudia Kresse eingeladen hatten. Auf der Dorfstraße und im alten Teil des Dorfes hatten die Anwohner ihre Tische ausgebreitet und warteten auf Kunden.

Und die kamen reichlich. Unter anderem stand ein großer alter Trecker für 1600 Euro zum Verkauf. Manches wurde aber sogar verschenkt, wie ein Ruderboot mit ein paar kleineren Blessuren. Zu haben war es am Stand von Elke Frank, die wiederum für ihren Enkel Sven den Trödel hütete. „Das Boot ist zu verschenken. Hat immer nur Platz weggenommen. Wer möchte, kann es mitnehmen“, sagte die verkaufstüchtige Großmutter. Birk Eger schaute sich das Boot zwar genauer an, winkt dann aber ab. Dafür waren Galina Kerberg und Tatjana Kasmann fündig geworden. „Wir haben schon eine Vase aus Kristallglas gekauft und eine schöne Gardine. Die ist noch ganz neu“, erzählte Galina Kerberg.

Zufrieden stand Edith Neitz hinter ihrem Stand. „Ich habe extra für den Flohmarkt Kekse gebacken. Die sind bereits alle weg. Nächstes Mal backe ich mehr“, sagte sie. Zufrieden ist auch Organisatorin Monika Sigmund. „Viele Besucher kamen bereits, als wir noch beim Aufbau waren. Seitdem ist immer Betrieb“, erzählte sie.

Einziger Wermutstropfen: „Die Frau vom Hofcafé ist kurzfristig krank geworden. Jetzt gibt es keinen selbst gebackenen Kuchen und Kaffee“, sagte Monika Sigmund.

pd

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wege-Zweckverband und Stadtwerke Neumünster wollen noch im Oktober mit der Breitband-Erschließung von Neuengörs, Schieren, Stipsdorf und Weede beginnen. Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 18. Juli.

01.06.2015

Gerd Kanz kam zu einer eindrucksvollen Vernissage in die Villa Flath.

01.06.2015

Chefsache Wolf: Ende dieser Woche soll die strategische Neuausrichtung des Wolfsmanagements in Schleswig-Holstein in Kiel festgezurrt werden.

01.06.2015