Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Frau mit brennbarer Flüssigkeit übergossen und angezündet
Lokales Segeberg Frau mit brennbarer Flüssigkeit übergossen und angezündet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:51 22.12.2015
Die alarmierten Rettungskräfte konnten zusammen mit Nachbarn die 34-Jährige außer Lebensgefahr bringen. Quelle: dpa
Anzeige

Laut Polizei ereignete sich die Attacke gegen 8 Uhr im Grundweg in Kaltenkirchen. Die Frau habe gerade die Mülltonne von der Straße auf den Hof ihres Hauses bringen wollen, als sie unvermittelt von hinten mit einer Flüssigkeit übergossen und angezündet wurde. Ob es sich dabei um Benzin handelte, müsse noch untersucht werden, es sei aber eine schnell brennbare Flüssigkeit gewesen, so Silke Westphal von der Polizeidirektion Bad Segeberg.

Die alarmierten Rettungskräfte konnten zusammen mit Nachbarn die 34-Jährige außer Lebensgefahr bringen. Die Frau wurde mit schweren Brandverletzungen in eine Klinik eingeliefert. Die Fahndung der Polizei nach dem Täter verlief erfolglos. Eine erste Befragung der 34-Jährigen habe keine Erkenntnisse zu einem möglichen Täter ergeben, so Silke Westphal.

Auch Hinweise von Nachbarn, die auf einen Tatverdacht gegen den Ex-Partner der Frau deuteten, hätten sich nicht erhärtet. Dennoch: „Wir gehen davon aus, dass diese Tat einen familiären Hintergrund hat“, sagte Silke Westphal.

Die Kriminalpolizei Bad Segeberg ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung und bittet unter Telefon 045 51/88 40 um Hinweise zur Aufklärung der Tat.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Für die Kinder in der Erstaufnahme Boostedt hatten ehrenamtliche Helfer fast 400 Geschenke gesammelt.

21.12.2015

Der Großbrand in Weede, bei dem in der Nacht zu Sonnabend ein kombiniertes Wohn- und Wirtschaftsgebäude stark beschädigt worden ist, hat einige Überraschungen zutage gefördert.

21.12.2015

Das alte Gebäude der Kammer in der Bismarckallee wird komplett erneuert. Sie wechselt für anderthalb Jahre den Standort.

21.12.2015
Anzeige