Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Friedliche Fans feierten trotz Nullnummer
Lokales Segeberg Friedliche Fans feierten trotz Nullnummer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:25 17.06.2016
Bei T-Shirt-Wetter kamen nach Veranstalter-Angaben am Donnerstag mehr als 5500 Zuschauer zur Möbel-Kraft-Arena. Auch ohne Tore gab es Jubel-Stimmung vor der Bühne.
Anzeige
Bad Segeberg

Der kollektive Torschrei mit Bierduschen blieb am Donnerstag in der Kraft-Arena leider aus. Im deutschen EM-Spiel gegen Polen, bei der Nullnummer, passierte wenig bis nichts. Dem hatten sich im positiven Sinne auch die Zuschauer bei der Fußballparty angepasst.

Polizei lobt Fußballanhänger beim Public Viewing in der Kraft-Arena – Mehr als 5500 Zuschauer kamen.

Die Polizei war hochzufrieden mit dem friedlichen Verhalten der Fans. „Bei der Veranstaltung ist nahezu nichts passiert“, berichtet der Polizeisprecher. Tatsächlich hatten sich auch die kostümierten Fans mit dem etwas tristen Spiel auf der Großbildleinwand schnell abgefunden. Denn Public Viewing ist viel mehr als nur Fußballschauen. Hier trifft man sich mit Freunden und Freundinnen, albert herum, verabredet sich, zischt ein oder mehr Bierchen oder probiert süße Coctails. Zwischendurch schaut man auf die Leinwand und zittert ein bisschen mit der deutschen Mannschaft. Die Polen standen in der zweiten Hälfte ja kurz vorm Treffer. Mittendrin waren auch die polnischen Fans, die sich hin und wieder von den deutschen knuddeln ließen. Die Fußball-Gemeinde in Bad Segeberg war international. Peter Kruse, Hausleiter bei Möbel Kraft, sprach von über 5500 Zuschauern. Er selbst sei bis fast ein Uhr nachts im Stadion gewesen. „Etliche blieben nach dem Spiel noch da und haben bei uns noch Party gemacht“, erzählt Kruse. Die Sanitäter vom DRK hatten danach nur zwei Personen mit Kreislaufschwäche zu versorgen. Weil es beim Polen-Spiel etwas wärmer war als am Sonntag, gab es auch bessere Umsätze. „Beim Ukraine-Spiel hatte man sich am Bier ja die Finger abgefroren“, so Kruse. Dass Bad Segeberger Public Viewing ist auch Anziehungspunkt für prominente Karl-May-Darsteller:

Till Demtrøder und Joshy Peters waren unter den Fans. Am Dienstag geht es weiter gegen Nordirland. „Das bewährte Konzept bleibt, nur dieses Mal wünsche ich mir einen Sieg“, machte Kruse die klare Vorgabe.

wgl

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Wahlstedter Wohnstätte Kronsheide des Landesvereins für Innere Mission und die Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde laden für den morgigen Sonntag wieder ...

17.06.2016

Die Kindertagesstätte „Eris Arche“ in Bornhöved besteht seit zehn Jahren. Dieses Ereignis will Einrichtung in der Lindenstraße ordentlich feiern. Am Freitag, 24. Juni, steigt die große Party für kleine und große Bornhöveder. Dazu werden noch gebrauchte Konzert- und Kindergitarren gesucht.

17.06.2016

Bei einem Unfall in Weede (Kreis Segeberg) hat sich am Freitag ein 18-Jähriger sehr schwer verletzt. Der junge Mann kam vermutlich aus Unachtsamkeit mit seinem Auto von der Straße ab und prallte seitlich gegen einen Baum, wie die Polizei mitteilte.

17.06.2016
Anzeige