Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Führungswechsel beim SV Schackendorf
Lokales Segeberg Führungswechsel beim SV Schackendorf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:21 27.02.2016
Thomas Fokkema, der neue SVS-Vorsitzende, gab seinem Vorgänger Thomas Kahl (r.) eine Flasche „Hansen-Präsident“ mit auf den Weg.

Ein Präsident, wie Thomas Kahl als Chef des Sportvereins Schackendorf (SVS) immer genannt wurde, will sein Nachfolger Thomas Marten Fokkema (53) nicht sein. Dafür nennt der Niederländer aus Wahlstedt auch einen triftigen Grund: „Ich komme aus einer Monarchie. Da gibt es keinen Präsidenten.“

„Er hat auch keinen Wohnwagen, sein Auto hat nicht einmal eine Anhängerkupplung“, witzeln Vereinsmitglieder am Rande der Jahresversammlung im Gasthof Spahr und bringen damit das Klischee über die Nachbarn aus dem Land der vielen Käsesorten, Blumenzwiebeln und der leckersten Pommes ins Wanken. Über seine beiden Jungs, die aktiv Fußball spielen, ist Thomas Fokkema, der sein Geld als Bereichsleiter und Prokurist einer Hamburger Tiefbaufirma verdient, zum SV Schackendorf gekommen. Auch wenn erst frisch im Amt, hat er sich bereits Ziele gesetzt: Den Zusammenhalt der Mannschaften untereinander will er stärken und die Jugend unterstützen. Und eines stellte er gleich am Anfang klar: „Ich bin der Vorsitzende des ganzen Vereins und nicht nur des Fußballs.“

Bereits Monate zuvor hatte Thomas Kahl für die jetzige Jahresversammlung seinen Rücktritt angekündigt. Kahl hat immerhin 41 Jahre im Vorstand eines Sportvereins gearbeitet. Zuerst war er in Trappenkamp aktiv, nach seinem Umzug nach Schackendorf schließlich beim SVS, in dem er 20 Jahre im Vorstand mitgearbeitet hat, davon neun Jahre als „Präsident“. Weil sich durch ihn die Bezeichnung „Präsident“ so sehr eingebürgert hat, gab es für ihn einen „Hansen-Präsident“ in Form einer Flasche Rum zum Abschied. Eine weitere Flasche durfte Sven Lützen mit nach Hause nehmen, der seit 25 Jahren Mitglied im SVS ist.

Der SV Schackendorf startet mit 214 Mitgliedern in das Jahr und muss abermals ohne Kassenwart auskommen. Wie schon im Jahr zuvor fand sich wieder niemand für dieses Amt. Dafür aber gibt es eine Nachfolgerin für Schriftführerin Petra Jedtberg, in deren Fußstapfen nun Bärbel Dargel-Mikkelsen treten wird. Als neue Beisitzer wurden zudem Thorge Endrigkeit und Oliver Dittberner gewählt.

Komplettiert wird der Vorstand durch Beisitzer Matthias Bernard, Jugendwart Jürgen Esch und Sportwart Stefan Christensen.

Kein Glück hat der Verein bislang mit seinen Maulwurf-Vergrämungsmaßnahmen. Immer wieder pflügt ein fleißiges Tier (oder auch mehrere) den Rasenplatz in eine Ackerfläche um. An einem Tag hatte Jürgen Esch 135 Maulwurfshügel gezählt. Wer Abhilfe weiß, dem wird der SV Schackendorf immer dankbar sein.

Zwei großen Fußball-Events

13.-15. Mai: 28. Junioren-Fußball-Pfingst-Turnier: Rund 80 Mannschaften von der G-Jugend bis hin zu den A-Junioren werden an dem Wochenende über bis zu fünf Spielfelder stürmen. Für Abwechslung und Spaß neben den Spielen sorgt ein buntes Rahmenprogramm für große und kleine Kicker.

9. Juli, 17 Uhr: Blitz-Turnier: Die 1. Herrenmannschaft des SVS tritt gegen die Altliga von St. Pauli und die Ü-40-Mannschaft von Hannover 96 an. Die Gastro-Kicker werden selbst nicht in die Fußballschuhe steigen, aber eine Tombola mit hochwertigen Preisen organisieren, deren Erlös an die Kinderkrebshilfe Lübeck gespendet wird. pd

Petra Dreu
Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Unter anderem kommt Schauspieler Axel Milberg mit dem Pianisten Caspar Frantz sowohl nach Pronstorf als auch nach Norderstedt.

27.02.2016

Um die Erfassung von Baulücken geht es auf der Sitzung der Traventhaler Gemeindevertreter. Sie tagen am Montag, 29. Februar, ab 19.30 Uhr im Dörphuus.

27.02.2016

Raiffeisenbank Leezen übergibt Gewinne.

27.02.2016
Anzeige