Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Fundament für die Zukunft
Lokales Segeberg Fundament für die Zukunft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:09 31.07.2017
Die Absolventen der Fachschulausbildung im Landbau aus dem Kreis Segeberg. Quelle: Foto: Hfr

 Landrat Jan Peter Schröder, der die Glückwünsche des Kreises überbrachte, sieht in der abgeschlossenen Fachschulausbildung ein „tragfähiges Fundament für die berufliche und private Zukunft“. Er ermunterte die Absolventen, ihr Wissen auch im Ausland zu erproben und neue Erfahrungen zu sammeln. Schröder: „Doch kommen Sie wieder, unsere Gesellschaft braucht Sie für die Erzeugung von qualitativ hochwertigen Nahrungsmitteln.“

Der Vorsitzende des Kreisbauernverbandes Segeberg, Jens-Walter Bohnenkamp, zeigte sich erfreut über die Leistungen der jungen Leute in den mündlichen Prüfungen. Hier sehe er wichtige Voraussetzungen für die Zukunft der landwirtschaftlichen Betriebe. Die letztliche Verantwortung für die Betriebe liege allein in den Händen der Unternehmer. Vor diesem Hintergrund sollten Landwirte auch darüber nachdenken, dass die Ausgleichszahlungen endlich seien. „Unser Ziel muss es sein, die Existenz unserer Höfe und Familien zu sichern. Das Einkommen muss an den Märkten erzielt werden und darf nicht von Förderprogrammen abhängig sein. Die Politik muss gute Rahmenbedingungen dafür herstellen“, forderte der Verbandsvorsitzende.

Die Absolventen 2017: Einjährige Fachschule für Landwirtschaft (staatlich geprüfte/r Wirtschafter/in des Landbaus): Klasse a Futterbau//Rindviehhaltung: Niclas Bahde, Bad Bramstedt/Clashorn; Ole Habersetzer, Tangstedt; Christian Knust, Gönnebek; Marvin Lührs, Struvenhütten; Tim Markmann, Rohlsdorf; Malte Pries, Kalübbe; Fabian Roth, Oevelgönne; Hans Henrik Rühmann, Föhrden-Barl; Hanna Scheel, Tensfeld; Christoph Schiller, Schmalfeld; Helge Selk, Seth; Vanessa Thiede, Ellerau; Michel Wiepert-Haltermann, Kellenhusen; Lukas Wrage, Hasenmoor; Karsten Wriggers, Barsbüttel; Rika Zingelmann, Seth.

Klasse b Marktfrucht/Schweinehaltung: Jan Philipp Ehrich, Oelendorf; Noah Emrich, Tangstedt; Frank-Dominik Faindura, Moorrege; Jon-Ole Frischmann, Blekendorf; Christine Heuer, Neu-Schönberg; Hauke Kahts, Göldenitz; Rolf Christian Krause, Neukirchen; Marcel Langmesser, Westerrade; Tomas Francisco Mackern, Fehmarn/Dänischendorf; Matthias Mahr, Grömitz; Jochen Ohlrogge, Koberg; Sebastian Pemöller, Wiershop; Tim Janosch Rohlf, Neuengörs; Toni Schäfer, Rohlstorf/Warder; Tom Schulz, Thandorf; Lukas Stehr, Grabau; Jasmin Untiedt, Krokau.

Zweijährige Fachschule für Landwirtschaft (staatlich geprüfte/r Agrarbetriebswirte/in des Landbaus): Sönke Bumann, Grömitz; Jan-Hendrik Finnern, Oering; Berit Gloe, Seedorf/Heidmoor; Henrik Hochstein, Klein Wesenberg; Lennart Holz, Schmalfeld; Karsten Jostmann, Westerau; Hans Ludwig Koch, Wangelau; Jacob Melfsen, Emmelsbüll-Horsbüll; Hendrik Meyer, Kuddewörde;

Jöran Mohr, Schönmoor; Ingrid Muus, Stockelsdorf/Horsdorf; Johannes Naudszus, Emkendorf; Lukas Osterkamp, Sieversdorf; Jan Ostermann, Nützen/Kampen; Malte Piening, Hemdingen; Hendrikje Rath, Zarpen;

Tjark Reimers, Fahrenkrug; Steffen Schlätel, Mielsdorf; Momme Schmidt, Feldhorst; Till Schorr, Feldhorst; Bernhard Schrader, Kasseedorf; René Spatzier, Bosau; Tim Stapelfeldt, Herrenbranden; Justus Johannes Untiedt, Krokau.

Die Besten und sozial Engagierten: Hans Ludwig Koch, Wangelau; Berit Gloe, Seedorf/Heidmoor; Hanna Scheel, Tensfeld; Vanessa Thiede, Ellerau; Rolf Christian Krause, Neukirchen; Jasmin Untiedt, Krokau.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige