Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Geglückter Sprung ins kalte Wasser
Lokales Segeberg Geglückter Sprung ins kalte Wasser
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:10 06.08.2015
Sprung vom Drei-Meter-Brett: Silvan Schwarzloh kommt regelmäßig aus Bad Oldesloe zum Baden an den Ihlsee. „Es ist super hier.“ Quelle: Fotos: Materne
Bad Segeberg

Auf dem Parkplatz am Ihlseebad war gestern Mittag kein Stellplatz mehr frei. An Tagen wie diesen kommen die Gäste sogar aus Hamburg und Lübeck nach Bad Segeberg zum Baden. Kurz nach 13 Uhr sind am Eingang schon 400 Einzelkarten per Hand verkauft. Doch damit soll heute Schluss sein. Den ganzen Tag waren Techniker damit beschäftigt, den neuen Kassenautomaten in Betrieb zu nehmen. „Noch hakt es bei der Abstimmung mit der Hardware“, sagt Rüdiger Ostwald, Technischer Leiter im Bad. Aber er ist zuversichtlich, dass es klappt.

Entscheidend ist die Kopplung des Automaten mit der Tür zum Freibad. Die soll sich öffnen, sobald ein Gast zwei Euro für die Tageskarte in den Automaten wirft. Kinder unter sechs Jahren haben freien Eintritt, darüber herrscht nun Preisgleichheit. Das gefällt nicht jedem. „Früher hat der Eintritt für Kinder einen Euro gekostet“, sagt Nicole Schmelzkopf, die mit zwei Kindern ins Freibad gekommen ist. „Ja“, räumt Ostwald ein. „Dafür ist der Preis für die Erwachsenen gesunken.“ Der habe früher drei Euro betragen. Das Problem sei, dass der Automat ja nicht erkennen könne, ob ein Kind oder ein Erwachsener vor ihm steht.

Für Vielnutzer gebe es die Jahreskarte. Sie ist mit einem elektronischen Chip versehen und öffnet eine andere Tür zum Strandbad — auch außerhalb der offiziellen Öffnungszeiten. Frühmorgens bis spätabends. 650 solcher Karten wurden bereits verkauft, sagt Dieter Stut vom Förderverein des Freibades. Der Verein der Badefreunde Ihlsee hat das Strandbad von der Stadt gepachtet und betreibt es seit Juni. Schon damals habe es viele Anträge auf die Jahreskarte gegeben, insbesondere von den Frühbadern, aus denen der Förderverein hervorgegangen ist. „Und jede Woche kommen neue Anträge rein“, ist Stut begeistert. „Es läuft gut.“ Die Karte kostet 35 Euro für Einzelpersonen (17 Euro für Schüler und Studenten), 50 Euro für zwei Erwachsene. Für jedes weitere Familienmitglied kommen zehn Euro dazu.

Stuts Zwischenbilanz fällt positiv aus. Um die 5000 Einzelkarten seien bereits verkauft worden. „An den vergangen zwei Wochenenden hatten wir 1500 und 2000 Besucher.“ Für den Verein scheint der Sprung ins kalte Wasser zu glücken: Wenn der Sommer nicht komplett ausfalle, „sollten wir hinkommen mit der Kalkulation“, so Stut.

Der gestrige Tag ist in der Zwischenbilanz noch nicht eingerechnet. „Wir haben 1000 Besucher hier“, sagt Ostwald am Nachmittag. Er ist Hausmeister, Rettungsschwimmer und Rettungsassistent in einem. Und die einzige festangestellte Kraft im Bad. Wegen des hohen Besucheraufkommens an diesem Tag sind aber noch zwei weitere Rettungsschwimmer im Einsatz. Das rot-gelbe Fähnchen am Fahnenmast zeigt an, dass die Badeaufsicht da ist.

Aus der Nähe von Zarpen ist Alexander Reimers mit seinen Söhnen an den Ihlsee gekommen. „Es ist hier nicht so voll wie an der Ostsee“, begründet er. Und das seichte Wasser am Ufer ist kinderfreundlich, fügt die Mutter eines Zweijährigen hinzu, sie ist aus Neumünster. „Die Leute kommen auch hierher, weil das Wasser so klar ist“, sagt Ostwald. Sechs, sieben Meter tief könne man gucken. Auch nächste Woche kündigt der Wetterbericht einige potenzielle Badetage an. Heute soll es 28 Grad Celsius warm werden. Ihlseebad-Gäste sollten dann ans Kleingeld denken. Der neue Kassenautomat kann mit 50 Cent, ein und zwei Eurostücken gefüttert werden.

Öffnungszeiten
Das Ihlseebad ist bei gutem Wetter von 9 bis 19 Uhr geöffnet. Mit Jahreskarte ganzjährig von 5.30 bis 22 Uhr. Erhältlich bei Dieter Stut, ☎ 04551/ 83540, E-Mail:
stut@pm-sh.de

Nadine Materne

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit Rabattcoupons, Bierdeckeln und dem direkten Dialog mit den Einwohnern hoffen Mike Holey und René Seele auf einen Erfolg ihrer Geschäftsidee.

06.08.2015

Heute startet die „Velocipediade“ in Bad Segeberg. Höhepunkt ist ein Rennen morgen auf der Seepromenade.

06.08.2015

Ein irritierter Blick — irgendetwas ist anders als sonst. Zwei graue Stahlrahmen zieren die Ortseinfahrt der Gemeinde Schmalensee an der Bundesstraße 430 Richtung ...

06.08.2015