Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Geschafft: Reisemobil Reimers feierte große Einweihungsparty
Lokales Segeberg Geschafft: Reisemobil Reimers feierte große Einweihungsparty
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:38 19.09.2013
Viel Platz für Reisemobile und ein nettes Ambiente für Kundengespräche: Fast drei Millionen Euro haben Frank und Birgit Reimers investiert. Quelle: Foto: hil

Händeschütteln, Geschenke entgegennehmen, lächeln und ordentlich mit ihren Kunden feiern: Zur großen Einweihungparty des neuen Standortes herrschte bei den Wohnmobilspezialisten Frank und Birgit Reimers aus Itzstedt a Hochbetrieb wie auf einer Caravan-Messe.

„Reisemobilisten sind Individualisten, die ihre Freiheit genießen, aber immer ihr ganz persönliches Stückchen Zivilisation dabei haben wollen“, sagte der 57-Jährige. Er muss es wissen, denn schon als 18-Jähriger setzte er sich hinter das Lenkrad seines selbst ausgebauten Ford Transit und machte sich auf Richtung Süden.

Deutschland, Italien, Afrika — egal wohin, Reisen, das kommt für ihn und seine Frau Birgit nur mit den eigenen vier Wänden auf Rädern in Frage. Auch beruflich setzen die Reimers ganz auf ihr mobiles Gespür, eröffneten vor 15 Jahren in Nahe ein Wohnmobil-Centrum.

Das Unternehmen wuchs stetig. „Alle sechs Monate haben wir einen neuen Arbeitsplatz geschaffen“, so Frank Reimers. Schnell wurde der Platz zu eng. Das Grundstück in Itzstedt konnte erworben werden, auf dem mit viel Idealismus, Herzblut und einer gehörigen Portion Hartnäckigkeit ein 2000 Quadratmeter großes Gebäude entstanden ist, das Halle, Werkstatt und Verkaufsraum eint. Das Ganze auf einem Areal von 16 000 Quadratmetern Fläche, das Platz für 90 Vorführ-Fahrzeuge bietet. Alles in allem fast ein Drei-Millionen-Euro-Projekt. Die Reimers Reisemobile GmbH zählt heute mit ihren 30 Mitarbeitern zu den größten Arbeitgebern in Itzstedt. „Unser tolles Team, aber auch die Gemeinde, haben uns bei der Realisierung sehr unterstützt“, betont Birgit Reimers, dass ihr Erfolg ohne das Engagement anderer nicht möglich gewesen wäre.

Das Geschäftsführer-Duo setzt jedoch nicht nur auf rollenden Luxus in Edelholzoptik und Leder, sondern bietet seinen Kunden regelmäßig Touren durch Marokko an. Bald geht es wieder los. Dann rollt der Konvoi aus 25 Teilnehmern in Richtung Nordafrika. Dass derweil am Firmensitz in Itzstedt alles läuft, da sind sich die Chefs sicher, denn die nächste Generation hat schon losgelegt. Drei ihrer acht Kinder sollen in die Firma einsteigen. Allen voran Tochter Nadja (26) und ihr Lebensgefährte Marcel Jenkner-Dittmann, die jetzt schon an der Seite von Frank und Birgit Reimers zum Reisemobilisten-Team gehören. Auch der Nachwuchs ist sich einig: Reisen, am liebsten in den eigenen vier Wänden.

Heike Hiltrop

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Roland Jahn, Bundesbeauftragter für Stasi-Unterlagen, eröffnet Wanderausstellung zur Geheimpolizei der DDR.

19.09.2013

Ärger der Geschendorfer mit gescheitertem Lindenhof-Pächter geht weiter, aber ein neuer Interessent ist in Sicht.

19.09.2013

Heute Abend geht‘s

zu Heinz Strunk

Bad Segeberg — Sein Erstling „Fleisch ist mein Gemüse“ aus dem Jahr 2004 brauchte nur wenige Monate, um auf der Bestsellerliste zu landen.

19.09.2013
Anzeige