Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Gewerbeverein Wahlstedt: Gewa statt Geburtstagsparty
Lokales Segeberg Gewerbeverein Wahlstedt: Gewa statt Geburtstagsparty
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:12 11.08.2016
Uwe Zeitter (l.) und Armin Reher auf dem Schulhof, der vom 21. bis 23. Oktober zur Außenfläche der Gewerbe- und Industrieschau wird. Quelle: Fotos: Heike Hiltrop/ Hil*

Die Banner liegen gerade beim Beschrifter, um das Datum zu erneuern, die Anmeldungen sind reichlich und schnell eingegangen, die letzten Vorbereitungen so gut wie abgeschlossen. Kurz: Es kann losgehen mit der Gewerbe- und Industrieschau in Wahlstedt, der Gewa.

Zur Galerie
Uwe Zeitter (l.) und Armin Reher auf dem Schulhof, der vom 21. bis 23. Oktober zur Außenfläche der Gewerbe- und Industrieschau wird.

Ausrichter ist wie seit 1975 der Gewerbeverein. Der könnte in diesem Jahr groß seinen Geburtstag feiern – den 60. Doch der fällt aus, „wegen Gewa“, sagt Cheforganisator Armin Reher, von Insidern auch liebevoll Mr. Gewa genannt. Er selbst ist übrigens genauso alt, wie der Verein, aber das nur am Rande, denn alles dreht sich um die Gewerbeschau. Nun schon zum 28. Mal wird die Poul-Due-Jensen-Gemeinschaftsschule mit Hof, der Aula, elf Klassenräumen und zwei Turnhallen zum Messegelände. 58 Unternehmen sind dabei, unter anderem auch die Lübecker Nachrichten. Außerdem ist die Liste der Vereine und Verbände lang, die sich auf dem Markt der Möglichkeiten präsentieren.

Das Konzept ist bewährt, die Mischung bunt und informativ. Nur der behördliche Papierkram sei deutlich mehr geworden, so Reher. Aber es ist geschafft. Probleme, die Flächen zu vergeben, habe es erwartungsgemäß nicht gegeben, sagt Reher, dem Gewerbevereins-Geschäftsführer Uwe Zeitter zur Seite steht. Man habe etliche neue Aussteller gewinnen können, vor allem aus dem Gesundheits- und Pflegebereich. „Und für zwei, drei Stände hätten wir auch noch Platz“, ergänzt er.

Auffälligste Neuerung dürfte das Messe-Café auf der Bühne der Aula werden. Hatten die Macher sonst dort die Tombola-Preisausgabe eingerichtet, soll es in diesem Jahr der gemütliche Anlaufpunkt mit gutem Überblick werden. Die Preisausgabe hingegen wird in der Turnhalle neu platziert. Das habe den Vorteil, so Reher, dass alle Gewinner quer übers Gelände müssen, sodass auch eher nicht so gut frequentierte Bereiche mehr Beachtung fänden. Fernseher, Laptops, Kühlschränke und viele weitere attraktive Gewinne stecken in den 20000 Losen, die wie immer für einen Euro das Stück zu haben sind. Der Tennisclub Rot-Weiß Wahlstedt hat die Tombola übernommen und wird sich des Losverkaufs annehmen. Inklusive der Nieten-Sonderverlosungen. Daneben ist vom Gewerbeverein wieder ein Buchstabenrätsel geplant, das über das gesamte Gelände führen soll. Auch die Aussteller hätten viele Spiel- und Mitmachaktionen im Angebot, sagt Reher.

Die „Ge-Mark“, sie entspricht einem Euro, wird für Verzehrgutscheine wieder eingeführt, und zur großen After-Work-Party sollen die Sängerinnen Alexandra-Michaela und Corinna Staar für musikalische Unterhaltung sorgen. Letztere wird am Sonnabend auf der Messe auftreten. Geändert ist der offizielle Gewa-Beginn am Freitag, 21. Oktober, der eine Stunde nach hinten geschoben wurde. Am Vormittag findet die Eröffnungsveranstaltung mit geladenen Gästen und allen Teilnehmern statt.

Die Gewa läuft vom 21. bis zum 23. Oktober immer bis 18 Uhr. Freitag ist ab 13 Uhr, Sonnabend und Sonntag ab 11 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.

Heike Hiltrop

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Für Kinder von drei bis zwölf Jahren bietet Marion Stolz ab sofort ein Indianer-Programm im Antiquariat Berghalle, Oldesloer Straße 71/Ecke Am Kalkberg in Bad Segeberg an.

11.08.2016

Frau hatte im Alten- und Pflegeheim Geld gestohlen – Sie wurde von einer Kamera gefilmt – Diebstahl von Schmuck konnte der Angeklagten nicht nachgewiesen werden.

11.08.2016

Mit Elan sei die neue Selbsthilfegruppe für Krebspatienten in Bad Segeberg gestartet, heißt es seitens der Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe (KIS).

11.08.2016
Anzeige