Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 0 ° Regenschauer

Navigation:
Gewerkschafter: „Betriebsfrieden beim WZV ist nachhaltig gestört“

Bad Segeberg Gewerkschafter: „Betriebsfrieden beim WZV ist nachhaltig gestört“

„Der einseitige Beitritt zum Arbeitgeberverband ist absolut legal, aber nicht alles, was legal ist, ist auch legitim“, sagte Ver.di-Gewerkschaftssekretär Andreas ...

Voriger Artikel
Kieler Modell auf Eis: Kreis fordert Prüfung
Nächster Artikel
Die Biker-Saison kann starten

Ver.di-Mitglieder zeigten gestern Flagge — allerdings nur am Hintereingang des Wege-Zweckverbandes.

Quelle: Petra Dreu

Bad Segeberg. „Der einseitige Beitritt zum Arbeitgeberverband ist absolut legal, aber nicht alles, was legal ist, ist auch legitim“, sagte Ver.di-Gewerkschaftssekretär Andreas Wübben als Reaktion auf den überraschenden Schritt des Wege-Zweckverbandes, vor einem möglichen Tarifstreit dem Bundesverband der Deutschen Entsorgungswirtschaft beizutreten (die LN berichteten).

Wübben und weitere Ver.di-Mitglieder gingen gestern noch einmal „vor die Tür“, um ihre Sicht auf die Tarifverhandlungen zu verdeutlichen. Auch wenn durch den Beitritt zum Arbeitgeberverband automatisch der Tarifvertrag der Branche in Kraft tritt, der immerhin deutliche Verbesserungen für die Beschäftigten der WZV-Entsorgungs GmbH mit sich bringt, zufrieden sind Gewerkschaft und Mitarbeiter keineswegs. „Unser Ziel war und ist ein anderes: Wir wollen gleichen Lohn für gleiche Arbeit“, so Wübben.

Nach wie vor seien die Unterschiede in der Entlohnung zwischen WZV-Mitarbeitern der GmbH und die im öffentlichen Dienst hoch. „Eigentlich hat der Arbeitgeber nur das vollzogen, was in der Öffentlichkeit immer behauptet wurde, nämlich dass für die GmbH-Beschäftigten ein Tarifvertrag gilt. Tatsächlich aber lag die Entlohnung weit darunter“, so Wübben, für den die Gehaltsfrage nur ein Teil des Gefüges ist. „Hier ist der Betriebsfrieden nachhaltig gestört. Was den Mitarbeitern fehlt, ist die Wertschätzung ihrer Arbeit. Die Bezahlung ist nur ein kleiner Teil im Gefüge.“ Der Gewerkschafter kündigte eine Überprüfung der Arbeitsverträge an.

Von pd

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Segeberg
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. Klicken Sie hier, um die Galerie für den November 2017 zu sehen!

Die FDP lässt Jamaika platzen: Was wäre nun Ihre bevorzugte Lösung?

Wie wollen wir wohnen, wenn wir einmal älter geworden sind? WG, ein Zimmer bei den Kindern, Servicewohnen, Seniorenheim? Die LN haben sich verschiedene Modelle im Kreis Segeberg angesehen. Zum Auftakt haben wir mit Experten gesprochen und Segeberger nach ihren Vorstellungen gefragt.

Wie wollen wir wohnen, wenn wir einmal älter geworden sind? WG, ein Zimmer bei den Kindern, Servicewohnen, Seniorenheim? Die LN haben sich verschiedene Modelle im Kreis Segeberg angesehen. Zum Auftakt haben wir mit Experten gesprochen und Segeberger nach ihren Vorstellungen gefragt. mehr

  • Shopping & Lifestyle
    Unser Lifestyle-Portal

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Urlaub & Reisen
    Unser Reiseportal

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.