Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Giftköder in Klein Rönnau gefunden
Lokales Segeberg Giftköder in Klein Rönnau gefunden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:09 01.02.2016
Ein Spaziergänger hatte mit seinem Hund am Freitag mehrere Wurststückchen gefunden, die mit violett eingefärbtem Giftweizen und Streichwurst präpariert worden waren. Quelle: Polizei
Anzeige
Klein Rönnau

Hundehasser scheint es überall zu geben. Und einige von ihnen schrecken nicht davor zurück, den Tod der Tiere herbeizuführen. In Klein Rönnau hat ein Spaziergänger mit Hund am Freitagnachmittag (29. Januar) auf dem Wirtschaftsweg entlang des Sportplatzes mehrere Giftköder gefunden.

Dabei handelt es sich um Wurststückchen, die augenscheinlich mit violett eingefärbtem Giftweizen und Streichwurst präpariert worden waren. Die Köder wurden bereits eingesammelt.

Da aber nicht ausgeschlossen werden kann, dass welche übersehen wurde oder erneut Köder ausgelegt werden, ruft die Polizei die Klein Rönnauer zur besonderen Vorsicht auf. Bei einem weiteren Fund bittet sie darum, umgehend die Polizei in Bad Segeberg unter Telefon 045 51/8840 zu informieren.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

„Frau und Beruf“ zieht eine positive Jahresbilanz.

30.01.2016

Weil der Schüler den Brand eines Einfamilienhauses früh bemerkte, konnten die Bewohner rechtzeitig evakuiert werden / Reparatur dauert wohl noch acht Monate.

30.01.2016

In den Betrieben im Kreis Segeberg steigt die Zahl der älteren Arbeitnehmer. Bei den über 65-Jährigen stieg die Zahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten von 2014 bis 2015 um 19,1 Prozent.

01.02.2016
Anzeige