Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Gitarren- Quartett und Harfenduo
Lokales Segeberg Gitarren- Quartett und Harfenduo
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:33 15.11.2016
Anzeige
Pronstorf

. Der von einer Handvoll Kulturliebhabern zu einem Saal der schönen Künste umgebaute „Hoffmanns Stall“ hat in der Vergangenheit schon so manche kulturelle Überraschung für die Einwohner des Pronstorfer Ortsteils Eilsdorf bereitgehalten. So viele Saiten wie am Sonntag, 20. November, haben allerdings die wenigsten Kulturliebhaber bislang auf einem Konzert erlebt. Sie dürfen sich nämlich auf Harfenistin Lara Meyer-Struthoff und das Quartett „Gitarrenquadrat“ freuen, die ganz andere Saiten in Eilsdorf aufziehen wollen.

Lara Meyer-Struthoff hat ihre ersten musikalischen Lorbeeren bei „Jugend musiziert“ gesammelt und von da an zahlreiche erste Preise auf Landes- und Bundesebene erspielt. Sie beherrscht die 47 Saiten ihrer Harfe, die wegen ihrer Klangfarbe auch als „Instrument des Himmels“ bezeichnet wird aus dem Effeff. Dabei ist sie mit dem Instrument des Jahres 2016 nicht nur solo unterwegs, sondern begeisterte das Publikum im Kreis auch mit einer Duopartnerin.

Mit der Hälfte ihrer Saitenzahl müssen die vier befreundeten Gitarristen von „Gitarrenquadrat“ auskommen. Hans-Peter Wiese, Ulrich Hölscher, Joachim Wünsche und Milan Stokic sind wie Lara Meyer-Struthoff Meister ihres Instruments. Sie arrangieren klassische, aber auch zeitgenössische Musikstücke um, die teilweise für andere Instrumente komponiert wurden.

Angst, dass es in „Hoffmanns Stall“ (Landstraße 5) zu kalt wird, muss niemand haben. Das Holz für den Bollerofen ist bereits geschlagen und getrocknet, um es den Gästen gemütlich zu machen. Wärme gibt es also satt, Sitzplätze jedoch nicht. Deshalb ist es ratsam, sich einen Platz bei Richard und Ute Fehrmann unter ☎ 04553/996999 zu reservieren.

Das knapp zweistündige Konzert beginnt um 17 Uhr, Einlass ist ab 16.30 Uhr. Der Eintritt für das Konzert des Kulturvereins Eilsdorf ist frei. Sobald der letzte Ton verklungen ist, geht ein Hut um, dessen Inhalt ausschließlich für die Musiker bestimmt ist. pd

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Segeberg ZUM BUß- UND BETTAG - Buße tun statt büßen lassen

Ich habe Post bekommen. Post, die man nicht gern bekommt. Post aus Flensburg. Ein Bußgeldbescheid. Nichts Großes zum Glück: 20 Euro für 14 Stundenkilometer zu viel.

15.11.2016

Ein Trickdieb hat gestern eine 75-jährige Frau in der Bad Segeberger Kalkbergpassage um ihr Bargeld gebracht.

15.11.2016

Stephan Holowaty und Dennys Bornhöft haben Chancen auf Sitze im nächsten Landtag.

15.11.2016
Anzeige