Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Glätteunfälle: Transporter verliert Geld - A21 bei Bornhöved gesperrt

Bornhöved Glätteunfälle: Transporter verliert Geld - A21 bei Bornhöved gesperrt

Da liegt das Geld einmal wirklich auf der Straße. Aus einem Geldtransporter fallen nach einem Glätteunfall mehrere tausend Euro in Münzen auf die Autobahn. „Wir haben gesammelt wie die Weltmeister“, sagt ein Feuerwehrmann.

Voriger Artikel
Security-Mann in Segeberger Jugendakademie erstochen
Nächster Artikel
Bad Segeberg: Tobende Katze löst Feuerwehreinsatz aus
Quelle: dpa

Bornhöved. Zehn Verletzte und ein unverhoffter Geldregen - das ist die Bilanz von zwei Glätteunfällen auf der Autobahn 21 bei Bornhöved (Kreis Segeberg). Nach Angaben der Polizei Bad Segeberg verlor eine Autofahrerin auf einer Brücke zwischen Bornhöved und Wankendorf die Kontrolle über ihr Fahrzeug und schleuderte gegen den vor ihr fahrenden Geldtransporter. Dieser überschlug sich. Dabei sprang die Heckklappe des Geldtransports auf, so dass die Geldkisten herausfielen.

Gelbe, blaue und pinkfarbene Münzrollen verteilten sich über Fahrbahn und Seitenstreifen. Sie platzten teilweise auf. Ein nachfolgender Autofahrer konnte noch ausweichen, sein Fahrzeug wurde jedoch durch den „Geldregen“ aus dem Transporter beschädigt. Die 30 Jahre alte Unfallverursacherin und der 61 Jahre alte Fahrer des Geldtransporters wurden bei dem Unfall leicht verletzt.

„Das Geld liegt auf der Straße“, sagte Georg Kruse von der Feuerwehr Bornhöved dem Radiosender NDR 1 Welle Nord: „Tausende von Euro. Wir haben gesammelt wie die Weltmeister.“ Über Stunden waren die Feuerwehrleute beschäftigt, um nach der Versorgung der Verletzten das Geld Münze für Münze wieder zusammenzubringen und abzugeben.

Kurze Zeit nach dem ersten Unfall bremsten ein 36-jähriger Autofahrer und der 40 Jahre alte Fahrer eines Transporters wegen des Unfalls ab. Ein 26-Jahre alter Mann hinter ihnen kam beim Bremsen auf der eisglatten Straße ins Schleudern. Er schob die beiden vor ihm fahrenden Autos ineinander. Dabei wurde auch ein unbeteiligter Mann schwer verletzt. Der 33-Jährige war aus seinem Wagen gestiegen, um die erste Unfallstelle abzusichern und den nachfolgenden Verkehr zu warnen, sagte Polizeisprecherin Sandra Rüder.

Zur Schadenshöhe gab es zunächst keine Erkenntnisse. Die A21 in Fahrtrichtung Kiel wurde für die Dauer der Bergungs- und Aufräumarbeiten mehrere Stunden lang bis 11.00 Uhr voll gesperrt.

LN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Segeberg
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. Klicken Sie hier, um die Galerie für den April 2018 zu sehen!

Der HSV gewinnt sein wichtiges Heimspiel gegen den SC Freiburg mit 1:0. Schaffen die Hamburger noch den Klassenerhalt?

Wie wollen wir wohnen, wenn wir einmal älter geworden sind? WG, ein Zimmer bei den Kindern, Servicewohnen, Seniorenheim? Die LN haben sich verschiedene Modelle im Kreis Segeberg angesehen. Zum Auftakt haben wir mit Experten gesprochen und Segeberger nach ihren Vorstellungen gefragt.

Wie wollen wir wohnen, wenn wir einmal älter geworden sind? WG, ein Zimmer bei den Kindern, Servicewohnen, Seniorenheim? Die LN haben sich verschiedene Modelle im Kreis Segeberg angesehen. Zum Auftakt haben wir mit Experten gesprochen und Segeberger nach ihren Vorstellungen gefragt. mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Urlaub & Reisen
    Unser Reiseportal

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.