Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Gotteshaus abreißen oder sanieren?

Bad Segeberg Gotteshaus abreißen oder sanieren?

Gemeinde Gottes will Bauland verkaufen und plant Wohnbebauung am Bornwischen.

Voriger Artikel
Jugendliche basteln an ihrer Stadt
Nächster Artikel
Radfahrer unter LKW eingeklemmt

Mögliche Variante: Statt der bestehenden Kirche im rückwärtigen Bereich, würde man ein Gebäude vorne an der Straße bauen.

Quelle: Glombik

Bad Segeberg. Flächen-Ausverkauf bei der Gemeinde Gottes? Die Gemeinde Gottes braucht Geld, um ihre Kirche in der Lübecker Straße zu sanieren oder gleich neu zu bauen. Im Architekturbüro „Meier und Moss“ und bald auch im Rathaus wird schon an Plansskizzen gearbeitet und geprüft. Der Bauausschuss empfahl am Mittwoch einstimmig, einen Aufstellungsbeschluss für die Bauleitplanung im Gebiet Lübecker Straße/Bornwischen vorzubereiten. Die Gemeinde Gottes will offensichtlich einen großen Teil ihrer Grundstücke an eine „Baugruppe“ verkaufen, so hieß es im Ausschuss.

„Wir prüfen, ob sich eine Sanierung noch lohnt.“ Almuth Wardin, Planerin für Gemeinde Gottes

Die Freikirche muss nach Darstellung des beauftragten Planers, Benjamin Ehle, in ihren Bestand investieren und will deshalb einen Teil ihrer Flächen verkaufen.

An der Wohnstraße Bornwischen gibt es noch viele grüne Freiflächen, die im Besitz der Dachorganisation der Freikirche sind. Auch ein Nachbar schließe sich dem Bauleitverfahren an und möchte sein Grundstück bebauen lassen, hieß es im Ausschuss. Diese Flächen sollen jetzt ebenfalls überplant werden. Das Plangebiet besteht danach aus vier Grundstücken, dazu zählt auch die Gemeindewiese.

Almuth Wardin, Planerin vom Architekturbüro Meier und Moss, stellte die Ziele vor. Geplant sind danach im südlichen Bereich des „Gottes-Acker“ am Bornwischen mehrere kleine Einfamilienhäuser oder Doppelhäuser. Dazu sollen etwas nördlicher vier Reihenhäuser hinzukommen. An der nördlichen Grenze des neuen Baugebiets ist ein Mehrfamilienhaus mit 15 Wohnungen geplant, diese sollen zwischen 50 und 140 Quadratmeter groß werden. Als Firsthöhe für das zweigeschossige Gebäude plus Staffelgeschoss sind hier 10,50 Meter vorgesehen. Almuth Wardin beteuerte, dass man hier Freiflächen um die Häuser einrichte. Deshalb sei unter dem Mehrfamilienhaus auch eine Tiefgarage vorgesehen. Da dort wegen schwieriger Bodenverhältnisse ohnehin Boden ausgetauscht werden müsse, „haben wir uns entschieden, das Loch nicht zu verfüllen, sondern gleich eine Tiefgarage zu bauen“.

Und was passiert mit dem Gotteshaus und dem anliegenden Gebäude? Almuth Wardin stellte klar: „Beide Gebäude werden überprüft, ob sie saniert werden können oder ob eine Sanierung nicht mehr lohnt.“

Wäre Letzteres der Fall, sei geplant, einen Neubau auf dem jetzigen Rasen vor der Kirche, also direkt an die Lübecker Straße, zu setzen. Damit wäre an der Straße die Häuserflucht geschlossen. Die hinteren Gebäude wären für den Fall „abgängig“, sprich die heutige Kirche würde man abreißen.

Eine unbekannte Größe in der großangelegten Bauplanung rund um die Gemeinde Gottes ist das Nachbargrundstück Lübecker Straße 112. Kurioserweise war es vor Jahren noch ein gutfrequentiertes Bordell.

Er glaube aber nicht, „dass da noch etwas stattfindet“, meinte Planer Ehle. Hier sollen nun Gespräche mit dem Hauseigentümer geführt werden. Ziel sei es, das Nachbargrundstück für Parkplätze einzubeziehen.

Wolfgang Glombik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Segeberg
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den Juli 2017.

Sollte das Fliegen von Drohnen am Strand verboten werden?

Wie wollen wir wohnen, wenn wir einmal älter geworden sind? WG, ein Zimmer bei den Kindern, Servicewohnen, Seniorenheim? Die LN haben sich verschiedene Modelle im Kreis Segeberg angesehen. Zum Auftakt haben wir mit Experten gesprochen und Segeberger nach ihren Vorstellungen gefragt.

Wie wollen wir wohnen, wenn wir einmal älter geworden sind? WG, ein Zimmer bei den Kindern, Servicewohnen, Seniorenheim? Die LN haben sich verschiedene Modelle im Kreis Segeberg angesehen. Zum Auftakt haben wir mit Experten gesprochen und Segeberger nach ihren Vorstellungen gefragt. mehr

  • Lifestyle
    Unser Lifestyle-Portal

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Reisetipps
    Unser Reiseportal

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.

Karl-May-Spiele

Nachrichten zu den Karl-May-Spiele am Kalkberg in Bad Segeberg.

Kinokritik

Kurz und knapp erklärt, ob sich ein neuer Film lohnt oder nicht.