Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Groß Niendorf knobelte um Blumenzwiebeln
Lokales Segeberg Groß Niendorf knobelte um Blumenzwiebeln
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:18 23.09.2013
Drei Würfe, zwei Gewinne: Wilma Zielke hatte Glück bei Manfred Kluckert und dem Blumenzwiebeln-Knobeln. Quelle: Fotos: Petra Dreu

Während auf dem Oktoberfest bei Möbel Kraft ordentlich gezecht wurde, machte die Absolut Unabhängige Wählergemeinschaft Groß Niendorf (GNUW) daraus ein partei- und generationenübergreifendes Familienfest.

Das Wetter spielte mit, so dass nicht nur das Torwandschießen bei den größeren Kindern und das Entenangeln bei den kleinsten Groß Niendorfern ihren Anklang fanden. Auch Hinrich Fölster vom Verein der Oldie-Schlepperfreunde konnte sich über mangelnde Mitfahrer nicht beschweren. Kinder und Erwachsene gleichermaßen ließen sich von ihm mit seinem Trecker im Anhänger durch das Dorf fahren.

Außerdem wurden Insektenhotels gebastelt und der Knobelbecher hatte am Sonnabend Hochkonjunktur, denn traditionell spielten die Groß Niendorfer um Blumenzwiebeln — wie Wilma Zielke, die unter den wachsamen Augen des GNUW-Vorsitzenden Manfred Kluckert gleich im ersten Durchgang bei zwei von drei Würfen die richtigen Zahlen traf und zwei Beutel mit je 18 bis 20 Blumenzwiebeln mit nach Hause nehmen konnte.

Heiß begehrt waren auch die Tombolalose, denn auch hierfür hatten viele Spender tief in die Tasche gegriffen: Handtücher, Taschen, Rucksäcke, Bälle oder ein Lehrgang für angehende Bierbrauer waren unter den Preisen. Das meiste Glück hatte beim Fest zweifellos der langjährige Feuerwehrmann und Schmied Werner Kirchner auf seiner Seite. Er gewann den Hauptgewinn, eine sechstägige Reise für zwei Personen mit zwei Kindern in einem Vier-Sterne-Hotel in Kühlungsborn an der Ostsee.

Bei vielen Dorfbewohnern konnte am Sonnabend die Küche kalt bleiben, denn schon von weitem duftete es auf dem Christian-Rohlfs-Platz hinter dem Dörpshus nach Erbsensuppe, die mit heißen Würstchen serviert wurde. Dazu gab es Leckeres vom Grill, Oktoberfestbier, kalte und warme Getränke und frischen Pflaumen- und Apfelkuchen.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Gemeinsamer Berufsinformationstag gab Gymnasiasten Einblicke in die Berufswelt.

23.09.2013

Abrissgebäude sind rar, darum rückte das THW Hamburg-Altona zur Übung ins Segebergische aus.

23.09.2013

In Sachen Reanimation ist Deutschland Entwicklungsland. Während es in Holland eine Ersthelfer-Quote von 70 und in Schweden von 68 Prozent gibt, ...

23.09.2013
Anzeige