Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Groß Rönnau vertagt Gebührensenkung für Wasser
Lokales Segeberg Groß Rönnau vertagt Gebührensenkung für Wasser
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:10 07.10.2017
Groß Rönnau

„Bislang mussten wir die Gebühren jedes Jahr erhöhen. Das Geld hat nie gereicht. Auch derzeit stehen noch weitere Ausgaben an“, sagte Hans Henning Struve (CDU), seines Zeichens auch Vorsitzender des Finanzausschusses. Bei den Haushaltsberatungen im November sollen die Gebührensenkungen noch einmal auf den Prüfstand kommen.

Demnächst wird die Gemeinde erneut tiefer in die Tasche greifen müssen. Mieter hatten sich beschwert, dass es in die Alte Meierei hineinregnen würde. Ein Dachdecker soll aufgefordert werden, sich den Schaden anzusehen und ein Angebot für die Reparatur abzugeben. Das Elektrounternehmen Kreutzer erhielt den Auftrag, die Straßenbeleuchtung am Moorweg zu reparieren. Gleichzeitig fassten die Gemeindevertreter den Grundsatzbeschluss, die komplette Straßenbeleuchtung von Groß Rönnau auf LED umrüsten zu lassen. Das Amt wurde beauftragt, Fördermöglichkeiten abzuklopfen und nach Alternativen zu suchen. Mit Reparaturen am alten Bahndamm wurde Firma Behnk beauftragt.

Für den Bahndamm hatte zu Beginn der Sitzung Arne Hansen in seiner Funktion als Vorsitzender des Kreisumweltausschusses die Werbetrommel gerührt. Durch den Boom der Elektro-Bikes habe sich der Radius der Radfahrer von fünf Kilometer auf zehn Kilometer verdoppelt. Gerade die Bahntrassen seien hochattraktiv für Radfahrer. „Man ist dort völlig weg vom Verkehr. Doch leider sind manche Teilstücke in einem miserablen Zustand“, so Hansen. Er begrüßte, dass der Kreis nächstes Jahr zwei Millionen Euro in den Radwegeausbau stecken wolle. Hansen: „Die Energiewende ist ohne Verkehrswende nicht zu schaffen.“

pd

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Modderhose übergezogen, Regenstiefel eingepackt und auf geht’s zum kleinen Abenteuer: Für Sonnabend, 14. Oktober, lädt der Geopark Nordisches Steinreich zur geologischen Exkursion ins Kieswerk Fischer in Tensfeld ein. Es geht in die Welt der Steine und Fossilien.

07.10.2017

Das Wohnen nördlich der Straße Raiffeisenplatz soll nach Vorstellung der Fahrenkruger Gemeindevertretung nicht nur zeitgemäßer, sondern vor allem auch schöner werden. Auch der Schackendorfer Weg wird sich durch die neu ermöglichte Hinterbebauung in nächster Zeit verändern.

07.10.2017

Den Erhalt des Kulturgutes Marienkirche hat sich der Förderverein auf die Fahne geschrieben, der sich am Sonnabend mit Luftballons und Posaunenchor zum ersten Mal öffentlich vorgestellt hat. Schirmherr ist der neue schleswig-holsteinische Ministerpräsident Daniel Günther.

07.10.2017