Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Großer Drogenfund durch Zufall
Lokales Segeberg Großer Drogenfund durch Zufall
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 30.05.2018
Bad Segeberg

Weil er mit seinem nicht angeleinten Hund aufgefallen war, wurde laut Polizei bereits in der vergangenen Woche ein 37-Jähriger in der Bad Segeberger Innenstadt kontrolliert. Bei der Durchsuchung nach seinem Ausweis fanden die Beamten in der Hosentasche des Mannes mehrere kleine Tütchen mit Kokain. Um den nicht mitgeführten Ausweis einzusehen, begaben sich die Beamten mit dem Mann zu dessen Wohnung in der Oldesloer Straße. Dort nahmen die Beamten starken Marihuanageruch wahr. Diesen Gerüchen folgend, trafen die Beamten in einem Zimmer auf den 31-jährigen Mitbewohner des Kontrollierten, der gerade einen Joint rauchte.

Bei der anschließenden Durchsuchung der Wohnung fanden die Beamten eine Indoor-Plantage mit fast 100 abgeernteten Pflanzen sowie Cannabisprodukte im hohen dreistelligen Gramm-Bereich. Die Polizisten beschlagnahmten die Plantage sowie die Drogen und brachten die Männer für weitere polizeiliche Maßnahmen auf die Wache. Nach deren Beendigung kamen die beiden auf freien Fuß.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Tag danach: Das Kapitel „Jens Kretschmer“ hat die Verbandsversammlung am Dienstag in einer zweiten Abwahlrunde beendet. Wie es mit dem Wege-Zweckverband weitergeht, ist noch nicht geklärt. Jetzt soll ein zweites Gutachten zur Umstrukturierung einbezogen werden.

30.05.2018

Zahl der Arbeitslosen geht im Mai weiter zurück – „Höchststand“ an offenen Stellen.

30.05.2018

In diesem Jahr stellt das Land 15 Millionen Euro für das Programm „Schulen ans Netz“ bereit. Bis 2020 sollen fast alle Schulen im Land mit dem „schnellen Internet“ versorgt sein. Am Mittwoch schaute Finanzministerin Monika Heinold in Bad Segeberg nach dem Stand der Dinge.

30.05.2018