Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Großer Mangel an Gerechtigkeit
Lokales Segeberg Großer Mangel an Gerechtigkeit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:58 04.06.2017
Volkshochschul-Diskussionsrunde mit v.l. Geschäftsführer Michael Kölln, Prof. Rainer Burchardt und VHS-Vorsitzender Manfred Quaatz. Quelle: Foto: Kullack
Bad Segeberg

 Von den Teilnehmern der VHS-Diskussionsrunde „Reiches Deutschland – Armes Deutschland“ kam ein klares Nein. „Wenn es heißt, dass es uns doch nicht schlecht ginge, dann sprechen die Zahlen dagegen“, sagte zum Beispiel Maren Marquard.

Solche Zahlen hatte auch der Diskussionsleiter bereit: Die wohlhabendsten fünf Prozent der Haushalte würden über 50 Prozent des privaten Nettovermögens verfügen. Und daran, so die Diskussionsrunde, werde sich auch nichts ändern so lange „die schwarze Null“ (Burchardt über Finanzminister Wolfgang Schäuble) und Kanzlerin Angela Merkel regieren. „Die SPD aber auch nicht“, meinten sogar einige Sozialdemokraten in der Runde, die der eigenen Partei vorwarfen, seit Gerhard Schröders Agenda kaum Wertvolles mehr für die Arbeitnehmerschaft unternommen zu haben. Die Mindestlohndiskussion jedenfalls, so mehrere Teilnehmer, trüge nicht dazu bei, dass es weniger Menschen in Deutschland gebe, die unter die Armutsgrenze fallen (917 Euro netto pro Monat für Alleinerziehende, 1200 für die Ein-Kind-Familie). Auf dem Papier gebe es mehr Jobs, so DGB-Kreisvorsitzender Rudi Beeth, aber wegen der vielen Minijobs und der geringen Stundenzahl sei insgesamt immer noch nicht die Zahl der Produktionsstunden von 1991, kurz nach der Wende, erreicht.

Dies war der vorerst letzte Diskussionsabend, mit Beifall nahmen die Teilnehmer zur Kenntnis, dass Professor Burchardt im nächsten Semester weitermachen will. ark

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige