Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Gummischläuche für Airbus-Passagiere
Lokales Segeberg Gummischläuche für Airbus-Passagiere
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:21 03.09.2016
EgNo-Chef Marc-Mario Bertermann (v.l.), Betriebsleiter Kay Hölterling, Geschäftsführer Dirk Baumann sowie Lars Schöning und Martin Tretow von der IHK zu Lübeck mit einem der Spezialschläuche. Quelle: Fuchs

Firmenbesuch bei einem stark wachsenden Weltmarktführer in seiner Spezialnische. Solche Termine bereiten Lars Schöning, dem Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer zu Lübeck, sichtlich Freude. Zwei Stunden lang ließ sich Schöning, den der Norderstedter IHK-Filialleiter Martin Tretow begleitete, von Geschäftsführer Dirk Baumann erläutern, wie erfolgreich und gut aufgestellt das Unternehmen Matzen & Timm in Norderstedt ist, das feuerfeste Spezial-Gummischläuche für die Luftfahrt- und Automobilindustrie, Schienenfahrzeuge, Wehrtechnik sowie den Maschinenbau herstellt.

Erst vor zehn Jahren, damals als erstes Unternehmen, auf das flughafennahe Nordportgelände von Hamburg nach Norderstedt gezogen, habe sich die Zahl der Mitarbeiter auf jetzt 110 Beschäftigte und der Jahresumsatz auf zehn Millionen Euro jeweils verdoppelt, führte Geschäftsführer Baumann aus. „Unser Brot-und-Butter-Geschäft ist die Zulieferung für die Airbus-Flugzeuge, was allein zwei Drittel unseres Umsatzes ausmacht“, sagte Baumann den Herren von der IHK, die der Norderstedter Wirtschaftsförderer Marc-Mario Bertermann von der Norderstedter Entwicklungsgesellschaft (EgNo) begleitete.

Die Spezial-Schläuche für die Belüftung und die Klimaanlagen von Matzen & Timm sorgten dafür, dass die Passagiere während eines Fluges immer genug Sauerstoff zu atmen hätten. Denn die Luft in den kompakten Innenräumen der Flieger allein würde für die Dauer eines Fluges nicht reichen. Dafür müsste ständig während des Fluges in 10000 Metern Höhe die 55 Grad Celsius kalte Luft von außen angesogen, angewärmt und im Flugzeug verteilt werden. „So kommen wir ins Spiel. Wir sind mit Hunderten von Teilen in jedem Airbus-Flugzeug vertreten.“

Das 1925 in Hamburg gegründete Unternehmen Matzen & Timm, das seit 1959 die Spezialschläuche herstellt, liefere seine High-Tech-Produkte nicht nur an die Hauptwerke von Airbus in Hamburg-Finkenwerder und Toulouse in Frankreich, sondern auch zu den Montagewerken nach China und die Philippinen. „In dem neuesten Airbus 320 Neo sind wir sogar Exklusivanbieter“, sagt Baumann stolz. Demnächst würden die Belüftungs- und Drainageschläuche sowie feuerfesten Manschetten an den zweiten großen Flugzeughersteller, Boeing in die USA, geliefert.

Bei so viel Erfolg und Wachstum werde sich das Unternehmen bald vergrößern müssen, kündigte Baumann an. „Platz ist noch genügend auf dem Nordport da“, sagte EgNo-Chef Bertermann hocherfreut, demnächst wieder in Grundstücksverhandlungen eintreten zu können. „Für unseren Pionier am Nordport tun wir das natürlich gerne.“ Burkhard Fuchs

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wind gab es nicht, Pumpen und Schläuche mussten nachhelfen. Dennoch war das Entenrennen für gut 1000 Besucher wieder ein Riesenspaß.

03.09.2016

Geschäftsleute haben mit vielen Ideen Attraktionen für Kinder aufgebaut.

03.09.2016

Stadt ruft Bevölkerung zur Einsendung von Vorschlägen auf.

03.09.2016
Anzeige