Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Hammer schlägt im Takt des Atems
Lokales Segeberg Hammer schlägt im Takt des Atems
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:27 01.06.2015
Viele Besucher waren zur Ausstellungseröffnung von Gerd Kanz (2. v.r.) in die Villa gekommen. Quelle: pd
Bad Segeberg

Noch bis Sonntag, 28. Juni, ist in der Villa Flath eine außergewöhnliche Ausstellung zu sehen, die der Segeberger Kunstverein am Sonntag eröffnete. Der Oberfranke Gerd Kanz präsentiert 36 seiner Tafelbilder und Skulpturen. Während der Vernissage am Sonntag erzählte er von seinen Arbeiten und deren Entstehung.

„Ich zeichne mit Hammer und Stechbeitel“, sagte der Künstler, der bevorzugt Holz als Bildträger verwendet. „Das ist das einzige Material, das meine Arbeitsweise ertragen kann. Mit Leinwand wäre das gar nicht möglich“, erzählt Gerd Kanz, der manchmal bis knapp vor der Zerstörung mit seinen Tafeln umgeht und der auch dazu Fragen der Besucher beantwortete. Zeitintensiv sind seine Arbeiten, für die er mehrere Farbschichten übereinander aufträgt und die er hinterher mit dem Handwerkszeug des Bildhauers weiterbearbeitet. „Im Idealfall geht der Takt des Hammers mit dem Takt des Atmens“, so Kanz, der immer wieder bei Ausstellungen gefragt werde, ob seine Tafelbilder aus Keramik seien. Die Arbeiten des Künstlers aus Franken kommen an bei den norddeutschen Kunstliebhabern und erstaunen sie gleichermaßen. „Ich kann gar nicht glauben, dass die Basis für alles Holz sein soll“, sagte etwa Ingrid von Coler, der besonders die Rundbögen gefielen. pd

„Gerd Kanz: „Tafelbild und Skulptur“. Geöffnet hat die Ausstellung in der Villa Flath, Bismarckallee 5, bis einschließlich 28. Juni donnerstags bis sonnabends von 15 bis 18 Uhr, sonntags von 11 bis 18 Uhr.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In Stipsdorf waren am Wochenende zahlreiche Trödel-Fans auf den Beinen, um das ein oder andere Schnäppchen zu machen.

01.06.2015

Wege-Zweckverband und Stadtwerke Neumünster wollen noch im Oktober mit der Breitband-Erschließung von Neuengörs, Schieren, Stipsdorf und Weede beginnen. Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 18. Juli.

01.06.2015

Chefsache Wolf: Ende dieser Woche soll die strategische Neuausrichtung des Wolfsmanagements in Schleswig-Holstein in Kiel festgezurrt werden.

01.06.2015