Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Heli reißt Stromleitung ein – Sirene fällt aus
Lokales Segeberg Heli reißt Stromleitung ein – Sirene fällt aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:14 28.05.2016
Stromausfall: Bei einem Manöver britischer Truppen 1966 bei Schieren zerriss ein Hubschrauber bei der Landung eine Stromleitung.

Von Bad Segeberg bis Warder waren die Dörfer ohne Strom, nachdem ein Hubschrauber der britischen Arme bei Schieren eine Stromleitung bei der Landung eingerissen hatte. Besonderes Pech bedeutete das für einen Bauern in Dorf, wie die LN vor 50 Jahren schrieben: Auf dem Hof brach ein Feuer im Wohn- und Wirtschaftsgebäude aus. Doch wegen des Stromausfalls konnte zunächst kein Alarm ausgelöst werden.

Schließlich konnten mit Hilfe der Schleswag doch noch die Wehren der umliegenden Dörfer und der dringend benötigte Leiterwagen aus Bad Segeberg gerufen werden.

Bei den Löscharbeiten halfen auch die britischen Einheiten, zu denen der Unglückshubschrauber gehörte. Sie hatten für die Zeit ihres Manövers in und um Schieren Quartier auf dem Hof bezogen. Laut Artikel halfen sie an der Spritze und retteten bewegliche Gegenstände aus dem brennenden Haus.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Es ist zwar ruhiger geworden, was den Zustrom von Flüchtlingen angeht. Dennoch bittet das Amt Trave-Land die Bürger um Spenden.

28.05.2016

Die norddeutschen Augenärzte tagten erstmals in Bad Segeberg / Ältere Menschen bringen neue Probleme in der Versorgung.

28.05.2016

Vier Jahre war das Hofcafé des Steinbeker Hofes, das einst Wiebke (67) und Jochen Wittern (69) geführt haben, geschlossen.

28.05.2016
Anzeige