Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 15 ° Regen

Navigation:
Hermann Rohlf macht die 100 voll

Klein Rönnau Hermann Rohlf macht die 100 voll

62-Jähriger aus Blunk spendet seit seinem 18. Lebensjahr Blut und feiert Jubiläum in Klein Rönnau.

Klein Rönnau. 64 Blutspenderinnen und Blutspender kamen zum jüngsten DRK-Blutspendetermin ins Feuerwehrgerätehaus in Klein Rönnau. Einer von ihnen hatte an diesem Nachmittag sogar ein besonderes Jubiläum: Hermann Rohlf aus Blunk begab sich bereits zum 100. Mal in die Hände der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des DRK- Blutspendedienstes.

Nachdem mit einem kleinen Pieks in den Finger zunächst der Hämoglobinwert im Blut des Fahrlehrers bestimmt wurde, gab ihm auch die DRK-Teamärztin das Okay für die Blutspende. Entspannt nahm der 62-Jährige Platz auf der Liege, um dann in gut fünf Minuten einen halben Liter Blut für die Versorgung von Patienten in seiner Heimatregion zu spenden. „Die Blutspende ist für mich Entschleunigung.

Außerdem weiß ich durch meinen Beruf auf der Straße, wie wichtig dieses Thema ist.“ Mit der Blutspende begonnen hat Rohlf als 18-jähriger Lehrling, damals wurde er von seinem Chef zum ersten Termin mitgenommen.

Insgesamt spendete Familie Rohlf an diesem Tag sogar einen ganzen Liter Blut, denn Hermann Rohlf hatte seinen Sohn Johannes mit zum Aderlass genommen, der mit seinen 18 Jahren am Jubiläumstag seines Vaters selbst bereits seine zweite Blutspende leistete. Und auch Tochter Kathrin war zur Unterstützung dabei. Die 20-Jährige ist ebenfalls Blutspenderin und folgt dem Vorbild ihres Vaters bereits mit fünf Spenden nach.

Für sein Engagement als Spender und natürlich auch dafür, dass Hermann Rohlf so fleißig für das Thema Blutspende wirbt, dankte ihm die stellvertretende Vorsitzende des DRK-Ortsvereins Klein Rönnau und Leiterin des Blutspendeteams, Margrit Klopfenstein, und überreichte eine Geschenkbox und die Einladung zu einer festlichen Ehrungsveranstaltung für langjährige DRK-Blutspender, die im kommenden Jahr in Büdelsdorf bei Rendsburg stattfinden wird.

LN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Segeberg
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den Juli 2017.

Wie sollte die Bundesregierung in der Türkeipolitik vorgehen?

Wie wollen wir wohnen, wenn wir einmal älter geworden sind? WG, ein Zimmer bei den Kindern, Servicewohnen, Seniorenheim? Die LN haben sich verschiedene Modelle im Kreis Segeberg angesehen. Zum Auftakt haben wir mit Experten gesprochen und Segeberger nach ihren Vorstellungen gefragt.

Wie wollen wir wohnen, wenn wir einmal älter geworden sind? WG, ein Zimmer bei den Kindern, Servicewohnen, Seniorenheim? Die LN haben sich verschiedene Modelle im Kreis Segeberg angesehen. Zum Auftakt haben wir mit Experten gesprochen und Segeberger nach ihren Vorstellungen gefragt. mehr

  • Lifestyle
    Unser Lifestyle-Portal

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Reisetipps
    Unser Reiseportal

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.

Karl-May-Spiele

Nachrichten zu den Karl-May-Spiele am Kalkberg in Bad Segeberg.

Kinokritik

Kurz und knapp erklärt, ob sich ein neuer Film lohnt oder nicht.