Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Hier baut die Stadt Bad Segeberg günstige Wohnungen
Lokales Segeberg Hier baut die Stadt Bad Segeberg günstige Wohnungen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:50 18.10.2016
„Kieler Modell“ auf der Koppel: Der Bagger reißt Büsche heraus, planiert das Gelände. Quelle: Glombik

Hier baut die Stadt: Das war der Startschuss für den Bau des Mehrfamilienhauses in der Geschwister-Scholl-Straße. Gestern war ein Bagger dabei, den Weg auf das Grundstück zu ebnen. Die Ausschachtungsarbeiten sollen in Kürze beginnen. Ursprünglich sollte genau dieses hier vorgesehene Mehrfamilienhaus als „Kieler Modell“ in der Oldesloer Straße entstehen, ursprünglich als Flüchtlingsunterkunft. Doch nachdem dort der Baugrund vom Kreis als Altlastenverdachtsfläche eingestuft worden war, gab die Stadt das Bauvorhaben in der „Oldesloer“ auf, wollte aber die Planungskosten nicht in den Wind schreiben und plante flugs das Mehrfamilienhaus mit zwei Obergeschossen auf ihrem anderen Grundstück südlich der kleinen Bewegungshalle.

Dort wird das Gebäude nun in unveränderter Form gebaut werden. Die Zufahrt soll über die Geschwister-Scholl-Straße erfolgen. Es sollte so schnell wie möglich losgehen, erklärte Bürgermeister Dieter Schönfeld. Das sei „ein kleiner Beitrag zur Verbesserung der Wohnraumsituation in Bad Segeberg, aber ein wichtiger“. Schon jetzt gebe es Bewerber für die Wohnungen, erklärte er den LN.

Das Gebäude soll als normales Wohngebäude, ausdrücklich nicht als dezentrale Sammelunterkunft, errichtet werden. In dem Gebäude können sämtliche Bevölkerungsgruppen wohnen, es stehen neben kleineren auch vier größere Wohnungen mit drei Schlafzimmern zur Verfügung. Außerdem gibt es drei kleinere Wohnungen, in denen Wohngemeinschaften aus zwei Personen und nicht nur „Paare“ unterkommen können.

Selbstverständlich können auch anerkannte Flüchtlinge dort als Mieter einziehen. Die fünf Wohneinheiten im Erdgeschoss sind barrierefrei erreichbar. Es soll aber auch ein Fahrstuhl eingerichtet werden.

Der Beschluss zum Bau dieses Mehrfamilienhaus war im April durch eine aggressive, fremdenfeindliche Droh-Mail an die Stadt, wenige Stunden vor der Stadtvertretersitzung, gestört worden.

 wgl

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Konzertring Bad Segeberg lädt für Dienstag, 25. Oktober, zu einem Klavierabend mit Christopher Czaja Sager ein. Beginn ist um 19.30 Uhr im Bürgersaal des Rathauses.

18.10.2016

Gut besucht war die Vollversammlung der Kreiselternvertretung Segeberg der Kitas. Zusätzlich zu den sieben anwesenden Vorstandsmitgliedern konnte sich das Team um die erste Vorsitzende Birthe Nohrden über weitere 22 interessierte Gäste freuen.

18.10.2016

Seit drei Wochen kümmern sich junge Leute im Erlebniswald Trappenkamp um einen behinderten Frischling, der bei der Maisernte entdeckt wurde: „Bilbo“, Spitzname „Stöpsel“, fünf Wochen alt.

18.10.2016
Anzeige