Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Hier dribbeln die „Rabauken“
Lokales Segeberg Hier dribbeln die „Rabauken“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:16 30.03.2016
Wichtiger Teil des fußballerischen Grundlagentrainings ist die Ballführung. Anfangs gelingt es nicht immer, die Hütchen fehlerfrei zu umkurven.
Bad Segeberg

Fußball in den Ferien. Und das mit einem der beliebtesten Vereine in Norddeutschland — dem FC St.Pauli. So sieht das Ferienprogramm einiger Nachwuchskicker aus der Region für diese Woche aus.

In dieser Woche gastiert der FC St. Pauli mit seiner Fußballschule auf der Anlage von Eintracht Segeberg.

Begleitet von anspornenden Rufen ihres Trainers Manfred „Manni“ Melzer versucht eine Gruppe des „Rabauken“-Trainingscamps die Dribbel- und Torschussübung zu meistern. Die Devise lautet: „Beim Torerfolg nicht das Jubeln vergessen!“ Nebenan geht es bei Trainer Hans Christian Hinzmann um die Bereiche Ballführung und Ballverarbeitung. Dabei agiert einer der „Rabauken“ so stürmisch, dass er während des Torschusses seinen rechten Schuh verliert und dieser zusammen mit dem Ball in Richtung Tor fliegt. Ein paar Meter weiter wird gegrätscht und gefightet bis zum Umfallen — oder bis Trainer Jonas Braun zur Mittagspause abpfeift. Schon nach wenigen Minuten am Spielfeldrand wird klar, dass der Spaß hier auf keinen Fall zu kurz kommt.

Noch bis morgen ist die Fußballschule des FC St. Pauli in Bad Segeberg zu Gast. Schon zum zehnten Mal können fußballbegeisterte Jungen und Mädchen im Alter von sechs bis 13 Jahren auf dem Trainingsgelände von Eintracht Segeberg an einem der Camps des Zweiligisten teilnehmen.

Das viertägige Trainingscamp findet täglich von 9.30 bis 16 Uhr statt. Die Nachwuchskicker trainieren den ganzen Tag unter professionellen Bedingungen. Dabei sei es wichtig, auf einen gelungenen Mix aus Spaß und Disziplin zu achten, sagt Campleiter Farzad Bavafa, den alle nur „Baffo“ rufen. Vorrangige Ziele des Camps aber seien, den Spaß am Fußball auszuleben und gemeinsam mit Freuden eine tolle Zeit zu verbringen, so Bavafa.

„Fußballerisch kann in der kurzen Zeit nur ein minimales Grundlagentraining betrieben werden“, sagt Trainer Hans Christian Hinzmann und ergänzt, dass neben eben diesen Grundlagen des Fußballs auch der im Mannschaftssport so wichtige Sozialgedanke gefördert werde. Die große Bedeutung von Teamgeist wird den Nachwuchskickern daher immer wieder bei kleinen Gruppen-Wettkämpfen vermittelt.

An solch langen Trainingstagen könnten die Kinder zwar sehr viel Neues mitnehmen, seien aber auch schnell „kaputt“ und würden die Konzentration verlieren. Da sei es die Aufgabe der Trainer, zu motivieren und ein möglichst abwechslungsreiches Programm und einen interessanten Trainingstag zu gestalten, so Hans Christian Hinzmann. So wird dann während der Mittagspause auch mal ein spontanes Fußball-Quiz gestartet oder eines der Kinder mit verbundenen Augen unter Richtungsanweisungen der Trainer zum Auffüllen der Getränkeflasche geführt.

Über eines sind sich die Trainer einig: „Die Kinder können bei solchen Trainingscamps neben dem Fußballerischen auch viel im Umgang miteinander lernen“.

Zum Abschluss eine Mini-WM

Das Teilnehmerpaket für ein viertägiges Fußballcamp kostet 139 Euro pro Person. Drei Tage kosten 119 Euro, fünf Tage liegen bei 159 Euro. Darin enthalten sind eine komplette Trikotausstattung der Fußballschule (mit eigenem Namen und Nummer), eine Trinkflasche, ein Turnbeutel und einige Kleinigkeiten sowie täglich ein warmes Mittagessen und Getränke gegen den Durst. Als Highlight und Abschluss jeder Campwoche gibt es eine Mini-WM mit Preisen für das Siegerteam.

Infos zur Fußballschule des FC St. Pauli online unter der Adresse http://rabauken.fcstpauli.com/fussballschule

Von Mario Kohlmus

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Hegering Neuengörs ehrte sieben langjährige Jäger.

30.03.2016

Sozialdemokraten der Gemeinde wählten den Vorsitzenden für eine weitere Amtszeit.

30.03.2016

Welche Möglichkeiten gibt es, im Alter angemessen zu wohnen? Mit dieser Frage befasst sich eine Veranstaltung der Koordinationsstelle für innovative Wohn- und Pflegeformen ...

30.03.2016
Anzeige