Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Holunderweg darf Tempo-30-Schilder bekommen
Lokales Segeberg Holunderweg darf Tempo-30-Schilder bekommen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:45 19.01.2017
Anwohner am Holunderweg baten die Stadt prüfen zu lassen, ob hier Tempo 30 möglich ist. Die Antwort vom Kreis war positiv. Quelle: Foto: Glombik

Gute Nachrichten für die Anwohner im Bereich Holunder- und Nelkenweg. Nach Mitteilung von Stadtplanerin Ute Heldt Leal hat die Kreisverkehrsaufsicht ihre Zustimmung für eine Tempo-30-Zone im Bereich Holunderweg/Nelkenweg erteilt. Für die Sackgasse am Apfelgarten hingegen habe es kein positives Statement der Kreisbehörde gegeben.

Tempo-30-Zonen dürften nur in Bereichen eingerichtet werden, wenn es sich dabei um mindestens zwei Straßen handelt, erklärte Bauamtsleiterin Antje Langethal. Auch sei für Kreis und Polizei bei der Straße „Am Apfelgarten“ keine Erfordernis gesehen worden, hier 30 Stundenkilometer vorzuschreiben.

Anwohner am Holunderweg berichteten, dass sie in der ansonsten ruhigen Wohnstraße zu bestimmten Stoßzeiten kaum über die Straße kommen würden. Wie kürzlich in den LN berichtet, wurden gerade vor Unterrichtsbeginn im Berufsschulzentrum – zwischen sieben und acht Uhr morgens – und nachmittags zwischen 14 und 15 Uhr von Verkehrszählern „irre Spitzen“ gezählt.

Ausschussvorsitzender Wolfgang Tödt (Wählergemeinschaft BBS) stellte nun in Aussicht, dass möglicherweise eines Tages die Verkehrsbelastung durch das Berufsschulzentrum gesenkt werden könne. Im BBZ gebe es nämlich Überlegungen, Parkplätze andernorts einzurichten und den Verkehr über die Burgfeldstraße abfließen zu lassen. Sollte diese Idee greifen, könnte die Straße den zusätzlichen Verkehr für das geplante Wohnprojekt am Nelkenweg besser verkraften. Bislang sind der BBS und auch die Grünen davon ausgegangen, dass die umliegenden Straßen zusätzlichen Anrainerverkehr nicht verkraften. Die SPD plädiert übrigens für eine Einbahnstraßenregelung in dem Wohngebiet. wgl

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Pläne zum Umbau der alten Schule Rickling liegen vor – Gemeinde setzt auf EU-Förderung, dann könnte 2019 Einweihung gefeiert werden.

19.01.2017

Im städtischen Bauausschuss wurde über Bad Segebergs größtes Wohnprojekt verhandelt.

19.01.2017

Trump ist gut, Obama war auch gut, Putin ist gut, Gauck und Le Pen ebenfalls. Steinmeier und Seehofer sind eher mittelmäßig, Göring-Eckardt schon problematisch.

19.01.2017
Anzeige