Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg In Wensin wird das Wasser preiswerter
Lokales Segeberg In Wensin wird das Wasser preiswerter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:13 15.09.2017
Anzeige
Wensin

Die Amtsverwaltung Trave-Land hatte auftragsgemäß eine Kalkulation der Wassergebühren für 2018 vorgenommen, und danach hätte die Vertretung sogar eine Gebührensenkung auf 0,41 Cent pro Kubikmeter beschließen können. „In dieser Höhe wollten wir das aber nicht, damit wir ein wenig Reserve schaffen, zum Beispiel für die Erneuerung von Schiebern im Wasserwerk in nächster Zeit“, sagte Bürgermeister Jörg Buthmann den LN. Wäre man der Kalkulation seitens der Verwaltung gefolgt, die den Wasserpreis praktisch mehr als halbiert hätte, könne das zur Folge haben, die Wassergebühren im nächsten Jahr schon wieder anpassen zu müssen, meint der Bürgermeister. Buthmann: „Dann können wir die Gebühren eher noch einmal zu einem späteren Zeitpunkt erneut senken.“ So wurde eine Senkung von aktuell 90 Cent pro Kubikmeter auf 75 Cent ab 1. Januar 2018 einstimmig beschlossen. Bei der Grundgebühr bleibt es bei sechs Euro pro Anschluss und Monat.

Außerdem beschloss die Wensiner Gemeindevertretung am Donnerstagabend, dass für den gemeindeeigenen Trecker für rund 15 000 Euro ein Schneeschieber und weiteres Zusatzgerät beschafft werden soll.

Einem neuen Wegenutzungsrecht, beantragt von der Schleswig-Holstein Netz AG für den Konzessionsvertrag Gasversorgung, wurde zugestimmt. ark

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Er fotografiert aus langsam rollenden Zügen heraus, ein Fleck auf dem Wasser wird durch ihn zum Kunstwerk, und er macht aus Sandkörnern Felsbrocken: Der Fotograf Detlef Bosse stellt ab Sonntag in der Villa Flath aus. Es ist die letzte Ausstellung des Kunstvereins in diesem Jahr.

15.09.2017

Noch vor den Wies’n in München war am Freitag Oktoberfest-Anstich bei Möbel Kraft in Bad Segeberg. Den führte die Kraft-Chefetage mit Landrat Jan Peter Schröder und Bad Segebergs Bürgervorsteherin Ingrid Altner aus.

15.09.2017
Segeberg Bad Segeberg/Trappenkamp - Gold für „Fluchtpunkte“

Eine bedeutende Auszeichnung: Die Tanz-Theater-Performance „Fluchtpunkte“ wurde vom Verband deutscher Musikschulen (VdM) als bundesweit beste Produktion mit dem Gold-Preis ausgezeichnet. Vor allem junge Trappenkamper hatten mitgemacht.

15.09.2017
Anzeige