Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg In den Gegenverkehr gefahren
Lokales Segeberg In den Gegenverkehr gefahren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 27.07.2018
Kaltenkirchen

Bereits am Mittwoch ist es auf der Strecke zwischen Kaltenkirchen und Kisdorf zu einem Verkehrsunfall gekommen, nach dem sich ein Beteiligter vom Unfallort entfernte. Die Polizei sucht jetzt nach diesem Fahrer.

Gegen 11.45 Uhr befuhr ein 63-Jähriger aus Henstedt-Ulzburg mit seinem Fiat Wohnmobil die Kaltenkirchener Straße aus Kaltenkirchen kommend in Richtung Kisdorf. Laut der Mitteilung der Polizei kam es auf der Strecke zu einem Kontakt beziehungsweise seitlichen Zusammenstoß mit einem entgegenkommenden Fahrzeug, das möglicherweise zu weit in der Mitte der Straße fuhr und dabei den Außenspiegel und die linke Fahrzeugseite des Wohnmobils beschädigte.

Der Fahrer des entgegenkommenden Wagens setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den Vorfall zu kümmern. Jetzt sucht die Polizei in Henstedt-Ulzburg nach Zeugen des Unfalls. Zudem wird der Fahrer, der sich entfernt hat, aufgefordert, sich unverzüglich mit der Polizei in Verbindung zu setzen. Hinweise nimmt die Polizei in Henstedt-Ulzburg unter der Telefonnummer 041 93/991 30 entgegen.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wahlstedt: Fahrzeug verliert in der Neumünsterstraße Hydrauliköl.

27.07.2018

Einen Liederabend „Nacht der Träume“ in einer lauen Bad Segeberger Sommernacht präsentieren Sopranistin Christiane Schmidt und der junge Kirchenmusikstudent Dominik Hambel (Flügel) am Mittwoch, 1. August, in der Bad Segeberger Marienkirche. Beginn ist um 19 Uhr. 

27.07.2018

Die Freundlichkeit einer älteren Dame dankten zwei junge Männer aus Trappenkamp damit, dass sie der Frau eine Pistole vor die Nase hielten und ihr das Auto raubten. Die beiden 18- und 20-Jährigen, die der Polizei hinreichend bekannt sind, konnten festgenommen werden.

27.07.2018