Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
In die „Diebesfalle“ getappt: Geldstrafe für 34-Jährige

Norderstedt In die „Diebesfalle“ getappt: Geldstrafe für 34-Jährige

Frau hatte im Alten- und Pflegeheim Geld gestohlen – Sie wurde von einer Kamera gefilmt – Diebstahl von Schmuck konnte der Angeklagten nicht nachgewiesen werden.

Norderstedt. Wie ein Häufchen Elend sitzt die zierliche Frau auf der Anklagebank des Norderstedter Amtsgerichts und bricht nach Verlesung der Anklage in Tränen aus.

„Ich denke, dass sie die anderen Taten auch begangen haben.“ Amtsrichter

Matthias Lohmann

Aus dem

Amts-

gericht

Vorgeworfen wird der 34-jährigen Henstedt-Ulzburgerin, in einem Alten- und Pflegeheim in ihrem Wohnort einer Heimbewohnerin ein goldenes Armband gestohlen zu haben und einer Mitarbeiterin aus deren Portemonnaie 50 Euro. Nur diesen Diebstahl sieht das Gericht am Ende als erwiesen an, die Angeklagte erhält eine Geldstrafe von 350 Euro.

In einem Zeitraum von Dezember 2014 bis Anfang August 2015 hatten sich in besagtem Altenheim Diebstähle von Geld und Schmuck gehäuft. Angehörige von Heimbewohnern vermissten Geld, das sie ihren dort lebenden und teilweise dementen Verwandten gegeben hatten, und auch Schmuckstücke der Heimbewohner verschwanden. Auffällig war, dass die Diebstahlsserie begann kurz nachdem die Angeklagte in dem Heim eine Tätigkeit als Reinigungskraft aufgenommen hatte. Nachdem insgesamt 29 Diebstahlsfälle angezeigt worden waren, installierte die Heimleitung in Absprache mit der Polizei Kameras und legte eine sogenannte „Diebesfalle“ im Aufenthaltsraum der Mitarbeiter aus: In das Portemonnaie einer Pflegekraft legte man 50 Euro in vier Scheinen mit registrierten Seriennummern, die prompt verschwanden und bei der Angeklagten gefunden wurden.

Die zurzeit arbeitslose Frau räumt gegenüber dem Amtsrichter Matthias Lohmann diesen Gelddiebstahl ein. „Das streite ich nicht ab, aber Schmuck habe ich nicht genommen“, behauptet die junge Frau.

Bei einer Hausdurchsuchung wurden einige Schmuckstücke gefunden, die der Richter der Angeklagten auf Fotos zeigt. „Das goldene Armband habe ich von meiner Oma geerbt“, erklärt die Angeklagte, die mehrere Ringe von ihrem Ex-Freund erhalten und ein weiteres Armband selbst gekauft haben will.

Der Sohn des inzwischen verstorbenen Diebstahlsopfers, der im Rahmen der Ermittlungen das goldene Armband seiner Mutter eindeutig erkannt hatte, ist sich nun nicht mehr sicher, dass es sich bei dem bei der Angeklagten beschlagnahmten Armband tatsächlich um das seiner Mutter handelt. Auch den übrigen Schmuck können die Angehörigen nicht mit Sicherheit identifizieren.

Im Ergebnis kann der Angeklagten daher lediglich der Diebstahl der 50 Euro nachgewiesen werden. Eine Verurteilung erfolgt nur wegen versuchten Diebstahls, da, wie der Richter erläutert, bei einer Diebesfalle das Opfer im Grunde in den Diebstahl eingewilligt hat. Die Angeklagte kommt mit einer Geldstrafe von 350 Euro davon, die sie in monatlichen Raten abstottern darf.

„Ich denke, dass sie die anderen Taten auch begangen haben“, sagt der Richter an die Angeklagte gerichtet. Besonders verwerflich sei, dass es sich bei den Opfern um wehrlose und besonders schutzwürdige Menschen gehandelt habe, für die der Schmuck in der Regel einen Erinnerungswert und damit eine starke moralische Bedeutung besitze, gab der Jurist in seinem Schlusswort zu bedenken.

Martina Kausch

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Segeberg
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den Oktober 2017.

Am Sonntag, 5. November, sind Bürgermeister-Wahlen in Lübeck. Gehen Sie hin und geben Ihre Stimme ab?

Wie wollen wir wohnen, wenn wir einmal älter geworden sind? WG, ein Zimmer bei den Kindern, Servicewohnen, Seniorenheim? Die LN haben sich verschiedene Modelle im Kreis Segeberg angesehen. Zum Auftakt haben wir mit Experten gesprochen und Segeberger nach ihren Vorstellungen gefragt.

Wie wollen wir wohnen, wenn wir einmal älter geworden sind? WG, ein Zimmer bei den Kindern, Servicewohnen, Seniorenheim? Die LN haben sich verschiedene Modelle im Kreis Segeberg angesehen. Zum Auftakt haben wir mit Experten gesprochen und Segeberger nach ihren Vorstellungen gefragt. mehr

  • Shopping & Lifestyle
    Unser Lifestyle-Portal

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Urlaub & Reisen
    Unser Reiseportal

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.