Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 10 ° stark bewölkt

Navigation:
Informationen und neue Ansätze zum Wohnen im Alter

Kaltenkirchen Informationen und neue Ansätze zum Wohnen im Alter

Welche Möglichkeiten gibt es, im Alter angemessen zu wohnen? Mit dieser Frage befasst sich eine Veranstaltung der Koordinationsstelle für innovative Wohn- und Pflegeformen ...

Kaltenkirchen. Welche Möglichkeiten gibt es, im Alter angemessen zu wohnen? Mit dieser Frage befasst sich eine Veranstaltung der Koordinationsstelle für innovative Wohn- und Pflegeformen im Alter (KIWA) aus Kiel in Kooperation mit dem Pflegestützpunkt im Kreis Segeberg und dem Kreisseniorenbeirat. Unter dem Thema „Wohnen im Alter“ laden Sie zu Mittwoch, 6.

April, ins Rathaus nach Kaltenkirchen, Holstenstraße 14, ein. Beginn ist um 15 Uhr.

So lange wie möglich selbstbestimmt in der vertrauten Umgebung leben zu können, das wünsche sich die Mehrheit der Bürgerinnen und Bürger in Deutschland, heißt es in der Pressemitteilung der Veranstalter. Deshalb sei der Auf- und Ausbau wohnortnaher, ambulanter Versorgungsstrukturen sowie neue Wohn-Pflege- und Betreuungsangebote, die sich pflegerisch, baulich und betreuerisch den Bedürfnissen der Menschen anpassten, notwendig. Die vertraute Umgebung sei nicht nur wichtig für die Selbstständigkeit, sondern auch für die Teilhabe am Leben, den sozialen Austausch und das eigene Wohlbefinden. „Aus diesem Grund ist es wichtig, den Mitbürgern im Kreis Segeberg Projekte vorzustellen, die selbstbestimmtes Wohnen im Alter möglich machen“, so Anke Pawlik vom Kreisseniorenbeirat Segeberg.

Und:

„Wir brauchen mehr Vielfalt in Bezug auf das Wohnen im Alter“, sagt Ulrich Mildenberger vom Pflegestützpunkt im Kreis Segeberg. Ein Modell, das für alle passt, gebe es nicht. Aber es gebe auch im Kreis Segeberg einige vielversprechende Angebote und Ansätze, die an dem Nachmittag vorgestellt werden sollen. Wie sieht eine solche Projektplanung aus und wie könnte sie finanziell umgesetzt werden, wie können die Wohnungen altersgerecht angepasst werden und welche Betreuungsmöglichkeiten halten ambulante Dienstleister vor? Diese und weitere Fragen sollen durch Vorträge und Gespräche geklärt werden.  

Das Programm zu der Veranstaltung ist bei KIWA auf der Seite www.kiwa-sh.de einzusehen. Anmeldungen werden unter Telefon 0431/9885463 oder per E-Mail an post@kiwa-sh.de entgegengenommen.

LN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Segeberg
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den Oktober 2017.

Am Sonntag, 5. November, sind Bürgermeister-Wahlen in Lübeck. Gehen Sie hin und geben Ihre Stimme ab?

Wie wollen wir wohnen, wenn wir einmal älter geworden sind? WG, ein Zimmer bei den Kindern, Servicewohnen, Seniorenheim? Die LN haben sich verschiedene Modelle im Kreis Segeberg angesehen. Zum Auftakt haben wir mit Experten gesprochen und Segeberger nach ihren Vorstellungen gefragt.

Wie wollen wir wohnen, wenn wir einmal älter geworden sind? WG, ein Zimmer bei den Kindern, Servicewohnen, Seniorenheim? Die LN haben sich verschiedene Modelle im Kreis Segeberg angesehen. Zum Auftakt haben wir mit Experten gesprochen und Segeberger nach ihren Vorstellungen gefragt. mehr

  • Shopping & Lifestyle
    Unser Lifestyle-Portal

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Urlaub & Reisen
    Unser Reiseportal

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.