Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Infos zur passgenauen Ausbildung
Lokales Segeberg Infos zur passgenauen Ausbildung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:10 20.04.2018
Anzeige
Bad Segeberg

Um jungen und ausbildungssuchenden Menschen Wege in die Ausbildung aufzuzeigen, laden das Büro „Frau & Beruf“, das Jobcenter, die Agentur für Arbeit sowie die regionalen Beteiligten der Kammern für Mittwoch, 25. April, zu einem Aktionsnachmittag in Bad Segeberg ein. Er findet von 16 bis 18 Uhr in der Kurhausstraße 1 in den Räumen von „Frau & Beruf“

statt.

Ziel dieses Aktionstages sei die passgenaue Besetzung von Ausbildungsstellen. Allen Kooperationspartnern dieser Veranstaltung sei wichtig, dass die künftigen Auszubildenden möglichst genaue Vorstellungen ihres Wunschberufes haben. Die Unternehmen in der Region böten viele interessante Ausbildungsplätze und hervorragende Chancen. Es gebe rund 330 betrieblichen Ausbildungsberufe. Zur passgenauen Besetzung gehöre auch eine Ausbildung in Teilzeit.

Dass diese Möglichkeit bestehe, sei vielen jungen Frauen nicht bekannt, sagt Silke Knuth, Beraterin bei „Frau & Beruf“ in Bad Segeberg.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nun ist es heraus: Die Wählergemeinschaft Bürgerblock Bad Segeberg (BBS) will, sollte sie stärkste Fraktion in der Stadtvertretung werden, ihren Spitzenkandidaten Torsten Bohlmann für das Amt des Bürgervorstehers vorschlagen.

20.04.2018

Es wird Entenbrust an fruchtigem Apfelrotkohl gereicht. Dazu gibt es reichlich Leichen, düstere Gestalten und Spannung an den Tischen. Die Schule am Burgfeld lädt zum Krimi-Dinner. Schon jetzt sind fast alle Karten ausverkauft. Die Theater-Idee entwickelt sich zum Renner.

20.04.2018

Die Bad Segeberger SPD will im ersten Jahr nach den Kommunalwahlen gleich mehrere Vorhaben anpacken. Sie will die Jugendarbeit weiter verbessern, die digitalisierte Stadtvertretung und freies WLan für die gesamte Stadt.

22.04.2018
Anzeige