Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Itzstedter sammeln Ideen für Juhls Gasthof
Lokales Segeberg Itzstedter sammeln Ideen für Juhls Gasthof
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:43 30.01.2017
Jeder der knapp 50 Besucher hatte zwei Klebepunkte, um die Ideen zur möglichen Nutzung des Juhls-Anwesens zu bewerten. Quelle: Foto: Domann
Itzstedt

Am 19. Februar entscheiden die Itzstedter darüber, ob die Gemeinde das Anwesen „Juhls Gasthof“ für knapp 1,1 Millionen kaufen kann. Da einige Einwohner auf den SPD-Ortsverein zugekommen sind und kritisiert haben, dass die Bürger nicht bei der Ideenentwicklung teilhaben können, fand nun eine Ideenwerkstatt in Juhls Gasthof statt.

Knapp 50 Einwohner waren erschienen, einige von ihnen äußerten auch Ideen. So möchte zum Beispiel der Itzstedter Schützenverein sein Angebot um ein Bogenschießsparte erweitern. Das Bogenschießen könnte auf der Tontauben-Wiese stattfinden. Weitere Ideen waren die Scheune als Selbsthilfe-Werkstatt zu nutzen, auf dem Bolzplatz Sitzgelegenheiten mit Grünbereich zu schaffen und das Obergeschoss des Gasthofs in preisgünstigen Wohnraum für Mitbürger mit kleinem Geldbeutel zu verwandeln. Auch ein Jugendzentrum, ein Backhaus als Kommunikationszentrum für Jung und Alt und die Gründung eines Förder- und Trägervereins waren unter den Vorschlägen. Glaskünstler Uwe Vossemer war verhindert und hatte seine Vorschläge schriftlich eingereicht. SPD-Fraktionssprecher Helmut Thran las diese vor:

Das Gebäude Juhls als Schnittstelle zwischen Alt und Jung zu nutzen, den Kindergarten in den Gasthof zu verlegen, eine Mach- und Mitmach-Werkstatt sowie Räume für Seniorenarbeit gemeinsam mit den Enkeln einzurichten. Außerdem das Außengelände in einen Spiel- und Verweilplatz zu verwandeln und „die kleinste Kunsthalle im Norden“ durch das Aufstellen eines Containers zu schaffen.

Des Weiteren soll Platz für Schausteller, Osterfeuer, Zirkus und ähnliches erhalten bleiben und ein Areal für zukünftige Ideen und Projekte vorgehalten werden.

Mittels zweier Klebepunkte bewerteten die Besucher ihre Favoriten. Die meisten Punkte erhielten das Backhaus (20), die Gründung eines Förder- und Trägervereins (12) und ein Treff für alle Generationen (10). Silvie Domann

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am heutigen Dienstag trifft sich Bad Segebergs höchstes Entscheidungsgremium, die Stadtvertretung, im Bürgersaal des Rathauses. In öffentlicher Sitzung geht es ab 18.

30.01.2017

Zu sieben Einsätzen mussten die Frauen und Männer der Freiwilligen Feuerwehr in Stubben ausrücken. Darüber informierte Wehrführer Axel Herzfeld jetzt während der Jahresversammlung.

30.01.2017

Einen Filmabend mit Babys gibt an diesem Donnerstag, 2. Februar, im Evangelischen Bildungswerk Bad Segeberg, Falkenburger Straße 88.

30.01.2017