Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Jetzt flutschen Fördermittel für neue Klos

Bad Segeberg Jetzt flutschen Fördermittel für neue Klos

Im Städtischen Gymnasium und später in der Franz-Claudius-Schule wird es richtig laut ums stille Örtchen. Olle Fliesen werden weggestemmt, alte Leitungen ersetzt, Kloschüsseln entfernt und moderne Toilettenanlagen installiert. Stadt und Schulverband Segeberg müssen nur einen Bruchteil dazubezahlen.

Voriger Artikel
Neue Inklusions-Beratung
Nächster Artikel
Marktschreier am Möbelhaus

Die behindertengerechte Toilette im Städtischen Gymnasium muss normgerecht ausgestattet sein. Für sie muss vor allem mehr Platz eingeplant werden. Das geht leider nur auf Kosten der Pausenhalle, bedauert Schulleiter Frank Ulrich Bähr. Ansonsten freut er sich auf die neuen Schultoiletten. GLOMBIK

Quelle: FOTOS:

Bad Segeberg. Im Städtischen Gymnasium und später in der Franz-Claudius-Schule wird es richtig laut ums stille Örtchen. Olle Fliesen werden weggestemmt, alte Leitungen ersetzt, Kloschüsseln entfernt und moderne Toilettenanlagen installiert. Stadt und Schulverband Segeberg müssen nur einen Bruchteil dazubezahlen. Denn das Land hilft mit bei der Sanierung der Schulklos und Duschen. Anfang des Jahres hatte die Landesregierung landesweit ein Sanierungsprogramm von zehn Millionen Euro aufgelegt. Das roch zumindest der CDU so kurz vor den Landtagwahlen streng nach „Schultoiletten-Wahlkampf“.

LN-Bild

Im Städtischen Gymnasium und in der Franz-Claudius-Schule werden alte sanitäre Anlagen erneuert.

Zur Bildergalerie

Doch jetzt profitieren die Schulträger und vor allem die Kinder und Lehrkräfte von dem eilends aufgelegten „Wahlkampf“-Sanierungsprogramm gegen anrüchigeSchülerklos. Auch in Bad Segeberg. Im Städtischen Gymnasium montiert gerade Rolf Husmann von der Firma Bordoni die über 30 Jahre alten Kloschüsseln ab. Die Baumaßnahmen sollen auf jeden Fall noch bis nach den Sommerferien dauern, kündigte Schulleiter Frank Ulrich Bähr auf LN-Anfrage an. Für eine Überbrückungszeit werde man nach den Ferien einen Toilettenwagen mit höherem Standard auf dem Schulgelände aufstellen. Es werden nicht nur die Toiletten der Lehrkräfte saniert, sondern auch die der Schüler im ersten Stock.

Etwas ärgert Bähr bei der Neugestaltung der sanitären Anlagen, die er sonst sehr begrüßt. Da für die Behinderten-Toilette mehr Platz vorgeschrieben sei, muss nun auch ein Teil der Pausenhalle für die Vergrößerung des Toilettenraums einbezogen werden. Dabei ist in der Halle für die Schüler ohnehin schon eher beengt. Trotzdem freut sich der Schulleiter darüber, für über 168000 Euro neue Sanitär-Anlagen zu bekommen. Einen Großteil davon trägt das Land.

Denn es war Finanzministerin Monika Heinold (Grüne), die im März kundtat, dass ihr Berichte von schlimmen Zuständen auf Schultoiletten im Lande zugetragen worden seien. Jedes dritte Kind verkneift es sich nach einer Umfrage der Wochenzeitung „Die Zeit“ zufolge, in seiner Schule auf die Toilette zu gehen. Tatsächlich habe sich bei Untersuchungen gezeigt, dass vor sich hinrottende Schultoiletten die Hemmschwelle zu randalieren noch weiter senke.

Vandalismus, Schmierereien auf den Schulklos? „Damit haben wir im Moment wirklich kein Problem“, beteuert Schulleiter Bähr. Seit etwa einem Jahr habe es seitens der Reinigungskräfte auch keine Beschwerde gegeben. Klar sei schon, dass Schüler neue sanitäre Anlagen schonender behandelten.

Nicht nur bei der Stadt, auch beim Schulverband Bad Segeberg hat man die Gunst der Stunde erkannt und schnell Fördermittel gesichert. In der Franz-Claudius-Schule sollen die ältlichen Duschräume aus den Sechzigern und die Toiletten im Bereich der Sporthalle erneuert werden. Wann es mit den Bauarbeiten losgehen soll wusste Schulleiterin Göntje Braren noch nicht, aber zu ihrem Leidwesen wohl erst nach den Sommerferien. Zu tun gibt es reichlich: Die ausladenden Waschbecken seien nicht mehr zeitgemäß. Die würden die Kinder auch gar nicht nutzen. Braren: „Es wäre schön, wenn dort Duschen montiert werden, die von den Kindern besser bedient werden können.“ Die Pläne im Detail kenne sie noch nicht. Ihr sei es wichtig, dass helle freundliche Fliesen verwendet werden. Sie rechne mit einer Bauzeit von vier bis fünf Wochen. Wichtig sei, dass vor allem die Sporthalle weiter benutzt werden könne. Nach den Ferien ist dort die große Einschulungsfeier geplant. Übrigens: Inzwischen sollen die Schulklos bei den Eltern hinsichtlich der Schulauswahl ein wichtiges Kriterium sein. Bei den „Klo-Visitenkarten“ des Städtischen Gymnasium und der Franz-Claudius-Schule bleiben hier bald keine Wünsche offen.

Lehrküche am Städtischen Gymnasium muss saniert werden

Die Wünsche des Städtischen Gymnasiums an den Schulträger, die Stadt, gehen nicht aus. An die schon vor Jahren immer wieder diskutierte Aula für das Städtische Gymnasium möchte Schulleiter Frank Ulrich Bähr gar nicht mehr erinnern. Dringend erforderlich sei nun die Sanierung der Lehrküche der Schule.

Nun gehören Lehrküchen nicht gerade zur Grundausstattung von Gymnasien. Die Küche im Städtischen sei früher auch meist von der damaligen Realschule am Seminarweg mitgenutzt worden, berichtet Bähr.

Doch jetzt habe auch das Gymnasium Bedarf, weil die Küche für Integrationsmaßnahmen von Kindern sehr sinnvoll genutzt werden könnte. Es gebe auch Schul-Projekte bei denen eine neue Lehrküche benötigt werde. Bähr: „Da müssen wir etwas tun“.

Sinnvoll könnte es nach seiner Ansicht auch sein, die jetzt noch sehr geräumige große Lehrküche zu teilen, um so zum Beispiel eine „Zubereitungsküche“ für die Schulmensa einzurichten. Für den Caterer, der erfolgreich die hungrigen Schüler mittags verpflege, gebe es derzeit nämlich keine Kochmöglichkeit.

 Wolfgang Glombik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den Juli 2017.

Machen Ihnen Terror-Anschläge, wie der jüngste in Barcelona, Reiseangst?

Wie wollen wir wohnen, wenn wir einmal älter geworden sind? WG, ein Zimmer bei den Kindern, Servicewohnen, Seniorenheim? Die LN haben sich verschiedene Modelle im Kreis Segeberg angesehen. Zum Auftakt haben wir mit Experten gesprochen und Segeberger nach ihren Vorstellungen gefragt.

Wie wollen wir wohnen, wenn wir einmal älter geworden sind? WG, ein Zimmer bei den Kindern, Servicewohnen, Seniorenheim? Die LN haben sich verschiedene Modelle im Kreis Segeberg angesehen. Zum Auftakt haben wir mit Experten gesprochen und Segeberger nach ihren Vorstellungen gefragt. mehr

  • Shopping & Lifestyle
    Unser Lifestyle-Portal

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Urlaub & Reisen
    Unser Reiseportal

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.

Karl-May-Spiele

Nachrichten zu den Karl-May-Spiele am Kalkberg in Bad Segeberg.

Kinokritik

Kurz und knapp erklärt, ob sich ein neuer Film lohnt oder nicht.