Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Jetzt kommt der „Bookslam“: Wenn Bücher ihre Leser fesseln
Lokales Segeberg Jetzt kommt der „Bookslam“: Wenn Bücher ihre Leser fesseln
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:18 03.03.2016
Sabine Lück (l.) und Karoline Fuchs fordern Jugendliche zum ersten „Pageturner Bookslam“ heraus. Für die Präsentation stehen ihnen vom Filmstudio bis zur Theaterbühne alle Möglichkeiten offen. Quelle: Petra Dreu

Viele kennen es: Eigentlich sollte man abends schon längst das Licht ausgemacht haben, um in den erholsamen Schlaf zu fallen. Wenn da nur die tägliche Bettlektüre nicht so spannend wäre. Die Handlung hält den Leser so gefangen, dass sich die Seiten wie von selbst umzublättern scheinen. Ob sich die Begeisterung für das ausgewählte Buch auch auf andere übertragen lässt, können Jugendliche im Alter von 12 bis 16 Jahren beim ersten offenen „Bookslam Pageturner“ der Republik ausprobieren. Für ihre Überzeugungsarbeit stehen ihnen alle medialen Möglichkeiten der Kulturakademie und der Stadtbücherei zur Verfügung.

Die Idee ist bei den Poetry Slams abgekupfert, die bereits mit großem Erfolg im Jugendzentrum „Mühle“ stattfinden. Anders als dabei jedoch werden beim Bookslam keine eigenen Texte vorgetragen, sondern Bücher, die gefallen und mehr Aufmerksamkeit verdient haben. Mit einer Buchbeschreibung hat das jedoch nichts zu tun. „Wir wollen gar nicht wissen, wie viele Kapitel das Buch hat. Eine Inhaltsangabe ist auch nicht gefragt. Die Jugendlichen sollen andere von dem überzeugen, was ihnen am meisten gefallen hat. Das können Aspekte sein, ein ganz besonderer Zaubertrick oder auch nur eine einzelne Seite“, erläutert Sabine Lück das neue Format in Kooperation mit der Stadtbücherei.

Der Spaß an der eigenen Kreativität und Spontanität, der spielerische Umgang mit Büchern und Medien, Spaß am Lesen und am Wettbewerb vor Publikum, die Erweiterung der Lese- und Medienkompetenz und Spaß am Teamwork stehen für Sabine Lück und Karoline Fuchs von der Stadtbücherei im Vordergrund des Wettbewerbs, der mit einem ersten Treffen in der Stadtbücherei beginnt. Am Dienstag, 22. März, von 16.30 Uhr bis 18 Uhr können sich die Jugendlichen in kleinen Gruppen oder als Einzelkämpfer ein Buch aussuchen. Ein zweites Treffen findet am Dienstag, 12. April, ebenfalls von 16.30 Uhr bis 18 Uhr in der Jugendakademie statt, in der sämtliche Medien für eine Präsentation genutzt werden können. Auch hier geben die Mitarbeiter Tipps und helfen bei der Realisierung. Der eigentliche „Slam“, bei dem fünf bis sechs Bücher von kleinen Gruppen präsentiert und vom Publikum bewertet werden, findet am Sonnabend, 30. April, ab 19 Uhr in der Jugendakademie statt. Die Teilname kostet acht Euro.

Anmeldungen werden bis zum 22. März unter den E-Mail-Adressen sabine.lueck@vjka.de oder karoline.fuchs@bibse.de entgegengenommen.

Theater, Literatur, Kunst

Die Kulturakademie Segeberg des Vereins für Jugend- und Kulturarbeit füllt im Bereich Kulturwerkstätten die drei Fachbereiche Theater, Literatur und Kunst mit Leben. Die Kulturwerkstatt Theater ist seit vielen Jahren aktiv. Die beiden Fachbereiche Literatur und Kunst werden nach und nach mit Leben gefüllt. Der „Bookslam“ als Wettstreit für Jugendliche ist der Auftakt des Fachbereichs Literatur. pd

Von Petra Dreu

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein chemisches Ringelspiel, Reaktionsgleichungen, Eisenbestimmung: Die Aufgaben, die die Schüler bei der diesjährigen gemeinsamen Landesrunde des Chemie-Wettbewerbs ...

03.03.2016

Durchstarten im Gesundheits- und Sozialwesen: Am 8. März informiert die Akademie für Gesundheits- und Sozialberufe (AGS), ein Tochterunternehmen der Wirtschaftsakademie ...

03.03.2016

Wenn mit konventionellen Maschinen und Geräten Gefahren nicht beseitigt werden können, kommt beim Technischen Hilfswerk (THW) die Fachgruppe Sprengen zum Einsatz.

03.03.2016
Anzeige