Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Jetzt werden die Radwege saniert
Lokales Segeberg Jetzt werden die Radwege saniert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:12 25.08.2016

Rund 420000 Euro nimmt der Kreis Segeberg jetzt in die Hand, um Radwege zu sanieren. Für die fünf Schlimmsten entlang der Kreisstraßen reicht das Geld.

Los geht’s mit den Radwegen entlang der K 73 zwischen der Gemeinde Wittenborn und der Stadt Wahlstedt sowie K 87 zwischen der Stadt Wahlstedt und der Gemeinde Fehrenbötel. Von kommenden Mittwoch, 31. August, bis einschließlich 17. September werden die Bauarbeiten voraussichtlich andauern.

„Dort sind viele Querrisse, Randabbrüche und Wurzelaufbrüche auf den Wegen“, sagt Lorenz Ebeling vom Fachbereich Tiefbau. „Die Wege werden saniert und anschließend wird eine vier Zentimeter dicke Asphaltschicht aufgetragen.“ Für die Bauarbeiten werden halbseitige Arbeitsstellen eingerichtet. Diese bestehen allerdings nur für die Dauer der erforderlichen Arbeiten und werden jeweils am späten Nachmittag entfernt. Fußgänger und Radfahrer können die Baustellen während der gesamten Bauzeit nicht passieren und müssen deshalb die Fahrbahn benutzen. Örtliche Verkehrsumleitungen sind nicht erforderlich. Die von den Bauarbeiten betroffenen Anlieger werden rechtzeitig von den einzelnen Bauvorhaben durch Handwurfzettel informiert, verspricht der Kreis.

Als nächstes werden dann die Radwege an der K 111 südlich von Boostedt, an der K 109 nördlich von Stuvenborn und an der K 38 zwischen Kleinkummerfeld und Groß Kummerfeld saniert.

km

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Tagespflegeheim „Veer Johrstieden“ ist 500. Mitglied im Landesverband privater Anbieter sozialer Dienste.

25.08.2016

Jungen und Mädchen können ab 9. September basteln und spielen – Eltern und Fachkräfte sich fortbilden.

25.08.2016

Die Schlamersdorfer Schüler werden nach den Ferien Augen machen.

25.08.2016
Anzeige