Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Jonas startet bei der Rettungsschwimmer-WM

Wahlstedt Jonas startet bei der Rettungsschwimmer-WM

Der Wahlstedter sowie Celine Stockrahm aus Bark gehören zum DLRG-Team Bad Oldesloe bei der „Rescue 2016“ in den Niederlanden.

Voriger Artikel
4800 Autos an der B 205 kontrolliert
Nächster Artikel
Das DRK gibt Ende Oktober Leitung der Kreis-Flüchtlingsheime ab

Der Bus ist voller Equipment für die verschiedenen Wettkämpfe. Und ein bisschen aufgeregt sei er auch, so Jonas Rentzow (16) aus Wahlstedt vor der Fahrt zu den Wettkämpfen in den Niederlanden.

Quelle: Fotos: Hiltrop(1/1*)/hfr

Bad Segeberg/Bad Oldesloe. Alle 30 Sekunden ertrinkt irgendwo auf der Welt ein Kind, eine Frau oder ein Mann. Das sagt die Statistik. Eine Zahl, die sicherlich noch deutlich höher läge, gäbe es nicht die Rettungsschwimmer, die an Stränden und in Bädern Wache schieben. Dass sie dafür topfit und Multitalente im Rettungsschwimm- Sport sind, das beweisen derzeit die Teilnehmer aus 37 Nationen während der „Rescue 2016“, der Weltmeisterschaft der Rettungsschwimmer. Sie läuft gerade in den Niederlanden, und mittendrin sind Jonas Rentzow (16) aus Wahlstedt und Celine Stockrahm (15) aus Bark sowie ihre sieben Teamkollegen von der DLRG Bad Oldesloe.

LN-Bild

Der Wahlstedter sowie Celine Stockrahm aus Bark gehören zum DLRG-Team Bad Oldesloe bei der „Rescue 2016“ in den Niederlanden.

Zur Bildergalerie

Nachdem die Nationalteams ihre Wettkämpfe beendet haben (Deutschland auf Platz vier), stehen nun die Vereins-Weltmeisterschaften, die „Interclubs“ an. In 13 Einzel- und zehn verschiedenen Teamwettbewerben geht es an den Start. Von den gemeldeten 570 Teilnehmern kommen 195 aus Deutschland. Und natürlich wollen auch die Junioren aus dem LN-Gebiet zeigen, was sie können. Jonas schwimmt eigentlich bei der DLRG-Ortsguppe Wahlstedt, ist ihr weiter treu, hat aber wegen der besseren Trainingsbedingungen auch in Bad Oldesloe angeheuert. Celina schwimmt vor allem für die DLRG Lübeck – neben Bad Oldesloe und Wahlstedt.

Zunächst geht es für die Junioren in die Halle. Jedes Teammitglied muss in bestimmten Disziplinen antreten, die sich an der Wasserrettung eines Menschen orientieren. 100 Meter „Lifesaver“ heißt es unter anderem für Jonas: „Meine Lieblingsdisziplin.“ Bei ihr wird er mit einem Gurtretter und Flossen 50 Meter schwimmen, dann einer 35 Kilo schweren Puppe den Gurt umlegen und sie ins Ziel ziehen.

In einer Kombination muss er zudem nach einem 70-Kilo-Kunststoff-Körper tauchen und ihn „retten“.

Nach den Hallen- stehen in den kommenden Tagen die Freiwasser-Wettkämpfe an. Das Revier, der Strand am Königin-Wilhelmina-Boulevard in Noordwijk, haben die Nordlichter Sonntag inspiziert. „Es ist anders als in Scharbeutz“, kommentiert Jonas die kräftigen Wellen und die deutlich weniger seichte Wasserkante. Seinem zwei Kilometer langen Strandlauf, eine von mehreren Aufgaben, die bevorstehen, sieht der 16-Jährige gelassen entgegen: „Das ist zwar ganz schön schwierig im weichen Sand, aber darin bin ich ganz gut.“ Doch bei seiner ersten WM-Teilnahme hat das Team festgestellt, „dass es uns eigentlich mehr um das Gemeinschaftserlebnis geht und dann erst um den Erfolg“, so der Schüler. „Aber aufgeregt ist man trotzdem ganz schön.“

Wie Jonas und Celine bei den Meisterschaften abschneiden, lesen Sie natürlich diese Woche in den LN.

Rettungs-Schwimmsport

Die „Rescue “, die Weltmeisterschaften der Rettungsschwimmer, wird von der International Life Saving Federation, kurz ILS, alle zwei Jahre ausgetragen. 2014 war Montpellier (Frankreich) Austragungsort, dieses Jahr sind es Eindhoven und Noordwijk (bis zum 18. September). Für 2018 ist sie im australischen Adelaide geplant. Neben den Nationalmannschaften gibt es die Masters der Senioren und mit der „Interclub“ die DLRG-Vereins-WM. hil

 Heike Hiltrop

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den Oktober 2017.

Am Sonntag, 5. November, sind Bürgermeister-Wahlen in Lübeck. Gehen Sie hin und geben Ihre Stimme ab?

Wie wollen wir wohnen, wenn wir einmal älter geworden sind? WG, ein Zimmer bei den Kindern, Servicewohnen, Seniorenheim? Die LN haben sich verschiedene Modelle im Kreis Segeberg angesehen. Zum Auftakt haben wir mit Experten gesprochen und Segeberger nach ihren Vorstellungen gefragt.

Wie wollen wir wohnen, wenn wir einmal älter geworden sind? WG, ein Zimmer bei den Kindern, Servicewohnen, Seniorenheim? Die LN haben sich verschiedene Modelle im Kreis Segeberg angesehen. Zum Auftakt haben wir mit Experten gesprochen und Segeberger nach ihren Vorstellungen gefragt. mehr

  • Shopping & Lifestyle
    Unser Lifestyle-Portal

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Urlaub & Reisen
    Unser Reiseportal

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.