Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Jugendliche Computer-Nerds gegen die gemeinen Abzocker
Lokales Segeberg Jugendliche Computer-Nerds gegen die gemeinen Abzocker
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:50 24.05.2016
Auch die Musikgruppe des Stadtteilzentrums soll plötzlich für seine Texte und Noten Gebühren bezahlen. Quelle: hfr

„Chaos im Computerclub“ heißt das Stück, das die Theatergruppe „KrimsKrams“ aus Neumünster am Sonntag, 5. Juni, ab 16 Uhr im Fichtenhofsaal der Ricklinger Diakonie aufführt. Nach einer gefeierten Premiere und drei weiteren sehr gut besuchten Aufführungen in Neumünster präsentiert die Theatergruppe „KrimsKrams“ ihr Stück nun in Rickling.

"Chaos im Computerclub" am Sonntag, 5. Juni, ab 16 Uhr im Fichtenhofsaal der Ricklinger Diakonie. Der Eintritt ist frei.

„Es gelingt den  35 Schauspielern, von Beginn an die Zuschauer mitzureißen." Martina Gramkow

„Den rund 35 behinderten und nichtbehinderten Schauspielern gelingt es, von Beginn an die Zuschauer mitzureißen“, sagt Martina Gramkow, Mitarbeiterin im Psychiatrischen Zentrum. Sie begleitet die drei Akteure, die in der Ricklinger Einrichtung des Landesvereins für Innere Mission in Schleswig-Holstein leben, und spielt auch selbst mit.

Das Stück „Chaos im Computerclub“ erzählt von einer Gruppe von Computer-Kids, die mit ihren digitalen Mitteln eine Internet-Abzockerbande in ihrem Wohnviertel überführen und dabei eine Menge auch ganz analoger Abenteuer bestehen. Die „Pirelli Bande“ hat den Zentralrechner eines Stadtteilzentrums angezapft und sendet harte Zahlungsaufforderungen: Der Shanty-Chor soll für La Paloma Gema-Gebühren zahlen, der Kochkurs Urhebergebühren fürs Rezept, alle Nutzer für den Zugang zur neuen Technik. Der Computerclub (Motto: „Freiheit – Gleichheit – Internet“), der ebenfalls Nutzer des Stadtteilzentrums ist, wird um Hilfe gebeten. Er besteht aus fünf Kindern und Jugendlichen, die das Zensurenprogramm ihrer Schule knacken wollen, Pizzarezepte abspeichern und natürlich Online-Ballerspiele spielen. Die jungen Detektive gehen an die Arbeit und kommen den Gangstern schnell auf die Spur.

„Die Geschichte stand zuvor nur in groben Zügen fest und ist dann entlang der Fähigkeiten und Fantasien der Schauspieler während der Proben herausgearbeitet worden“, erläutert Martina Gramkow. Dabei zeigen die Akteure die ganze Palette ihres Könnens, das nicht nur darstellerisches Spiel umfasst, sondern auch Gesang, Musik und Tanz. „KrimsKrams“ ist eine Initiative der Lebenshilfe für Behinderte Neumünster, in der auch Mitwirkende aus anderen Einrichtungen mitmachen. Die Gruppe kann auf eine ganze Reihe erfolgreicher Aufführungen zurückblicken. Mit „Chaos im Computernetz“ greift das Ensemble ein aktuelles Thema auf: Internet-Nutzer gegen die allgegenwärtig im Netz agierenden Abzocker.

Der Landesverein für Diakonie hat häufig Theatergruppen mit behinderten Menschen zu Gast, zum Beispiel regelmäßig bei seinen Jahresfesten. Dort tritt häufiger die mehrfach mit Preisen ausgezeichnete Musik- und Theatergruppe „Hardbreaker“ und „Das Wilde Land“ auf. Seit über zwei Jahrzehnten arbeitet die Hamburger Regisseurin Christiane Richers mit Menschen mit Behinderungen. ark

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige