Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Junge Angeklagte schon mit einigen Vorstrafen
Lokales Segeberg Junge Angeklagte schon mit einigen Vorstrafen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:12 30.10.2017
Anzeige
Norderstedt

Das Jugendamt berichtete, dass beide Angeklagten im Elternhaus des Angeklagten G. in Norderstedt gelebt hätten. Beide Cousins gingen demnach bisher nur jeweils kurzzeitig Gelegenheitsjobs nach und wurden ansonsten von G.s wohlhabendem Vater finanziell unterstützt.

Während G. mühsam den Hauptschulabschluss bestanden, dennoch aber nie eine Ausbildung absolviert habe, sei es seinem Cousin sogar gelungen, das Abitur abzulegen. Was folgte, war aber keine berufliche, sondern eine beachtliche kriminelle Karriere: Beide Angeklagten verübten im Februar 2015 gemeinsam mit einem dritten Täter in kurzer Zeit drei Raubüberfälle auf Spielhallen in Henstedt-Ulzburg, Norderstedt und Kaltenkirchen. Maskiert und mit einer Schreckschusspistole bewaffnet drangen die Angeklagten zu später Stunde ein und zwangen die Spielbankmitarbeiter zur Herausgabe von einigen Hundert Euro. Verurteilt wurden die beiden Angeklagten seinerzeit nach Jugendrecht zu Bewährungsstrafen. Auch Vorstrafen wegen Körperverletzungen und Fahrens ohne Führerschein sammelten die beiden an. Deutlich wurde in der Verhandlung, dass die jungen Männer bisher nie eine eigene Verantwortung für ihr Leben tragen mussten und ihre Hauptbeschäftigung aus Besuchen in Spielhallen bestand.

Für das Gericht unter Vorsitz der Richterin Dr. Claudia Naumann wird nun zu klären sein, ob eine Bestrafung nach Jugendrecht, die wesentlich milder ausfallen würde als nach Erwachsenenstrafrecht, erfolgen soll. Das Jugendamt hatte sich für die Anwendung von Erwachsenenstrafrecht ausgesprochen. Begründet wurde dieser Standpunkt mit der Schwere der kriminellen Handlungen, die den jungen Männern wohl nicht klar sei. Es handele sich nicht um jugendtypische Verfehlungen. Auch hätten die Angeklagten in der Vergangenheit Auflagen des Gerichts nicht erfüllt und seien zu Gesprächsterminen mit den Bewährungshelfern nicht erschienen. Mit genau dieser Argumentation sprach sich die Verteidigung für die Anwendung von Jugendstrafrecht aus. Der Prozess wird fortgesetzt.

mka

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Segeberg Bad Segeberg/Schlamersdorf - Luther-Tour in die USA

Auch in den USA ist Martin Luther im Jubiläumsjahr der Reformation sehr präsent, sagt Dieter Kuchenbecker (66), Ruhestandspastor und Vorsitzender der Segeberger Amerikagesellschaft, der gerade aus den USA zurück ist. Den LN schilderte er die vielen Eindrücke seiner Reise.

30.10.2017

Am Sonnabend, 4. November, ist es wieder soweit: Dank der Freiwilligen Feuerwehr Bad Segeberg gibt es für Abendkleid und Smoking eine der seltenen Gelegenheiten, der Enge des Kleiderschranks zu entfliehen und im Vitalia Seehotel ihre ganze Eleganz zu entfalten.

30.10.2017

Für 40 Jahre Mitgliedschaft in der CDU wurde der vor Kurzem wiedergewählte Bundestagsabgeordnete Gero Storjohann jetzt von seinem Heimat-Ortsverband Seth geehrt.

30.10.2017
Anzeige