Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg KIS erneuert Broschüre
Lokales Segeberg KIS erneuert Broschüre
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 06.10.2017
Bad Segeberg

In den rund 100 Gruppen im Kreis Segeberg treffen sich Menschen, die ähnliche Interessen, die gleiche Krankheit oder psychische Probleme haben. Die meisten Gruppen haben ein Gesundheitsthema, etwa Aphasie, Depressionen, Krebs oder Suchterkrankungen.

Im Selbsthilfewegweiser werden traditionell auch Beratungsstellen aufgeführt. Einrichtungen können Änderungswünsche ebenfalls bei KIS anmelden. Gruppen, die keine neuen Daten liefern, bleiben mit dem alten Eintrag in der Liste. Der gedruckte Wegweiser soll Interessierten den Zugang zu Selbsthilfegruppen und professionellen Einrichtungen erleichtern. Erscheinen wird die neue Broschüre zum Jahreswechsel. Sie wird an öffentliche Einrichtungen und Praxen sowie auf Anforderung verschickt.

Die KIS aktualisiert mit der neuen Auflage die vorhandenen Daten. Selbsthilfegruppen können Änderungen etwa des Treffpunkts oder der Kontaktperson bis zur ersten Novemberwoche bei der Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe unter Telefon 04551/3005 oder per E-Mail an kis-segeberg@awo-sh.de melden.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Freude bei den Mitgliedern der Arbeitstelle „500 Jahre Heinrich Rantzau“: Marlis Stagat und ihr Kollege Christoph Lübke von der Provinzial haben ihnen 260 Exemplare der Biographie „Heinrich Rantzau – Humanismus und Renaissance in Schleswig-Holstein“ geschenkt.

06.10.2017

Ein zehnjähriges Mädchen ist am Freitagnachmittag bei einem Unfall auf der B 432/Hamburger Straße schwer verletzt worden. Eine Transporter war gerade auf der Straße unterwegs, als das Kind unvermittelt auf die Fahrbahn gelaufen sei, teilte die Polizei mit.

06.10.2017

Nachdem Unbekannte als falsche Polizisten im September einem 88-Jährigen Gold im Wert eines sechsstelligen Eurobetrags betrügerisch abgenommen haben, ist am Mittwoch ein Täter von einer Spezialeinheit der Polizei festgenommen worden.

06.10.2017