Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Kanzlerin bewilligt die Untertunnelung Bad Segebergs
Lokales Segeberg Kanzlerin bewilligt die Untertunnelung Bad Segebergs
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:13 19.11.2016
Eva Eiselts Antwort auf Apple: ein „Real Book“ mit richtigem „Grip“.
Anzeige
Bad Segeberg

Ein Alleskönner-Smartphone hatte die rheinische Frohnatur mit nach Bad Segeberg gebracht. Mit einem Tropfen Urin auf dem Display mutierte es sogar zum Schwangerschaftstest, mit weiteren Funktionen ausgestattet zum Intelligenztest. Mit einem „Real Book“ sagte sie zudem Apple den Kampf an und nahm dabei die Irrungen und Wirrungen der deutschen Sprache aufs Korn, die, gespickt mit Anglizismen, nur noch von den „Usern“ verstanden werden können, die die Englisch-Prüfung mit Auszeichnung bestanden haben müssen. Neben dem „Real Book“ mit vielen Seiten, einem „Pen“ für die unterschiedlichsten Schriftgrößen von Times New Roman bis Arial, einem „Rubber“ zum Löschen und dem richtigen „Grip“ beim Blättern stellte sie auf gleichem Niveau bereits ein weiteres Produkt in Aussicht: das Tablett.

Zur Galerie
Eva Eiselts Antwort auf Apple: ein „Real Book“ mit richtigem „Grip“.

Während Eva Eiselt in der ersten Programmhälfte noch Mühe hatte, das Publikum für sich zu gewinnen, hatte sie nach der Pause leichtes Spiel. Sie spannte einen Bogen vom geschenkten „Klapptop“, das sich mehr zufällig in das Computersystem der Europäischen Zentralbank gehackt hatte, bis hin zum „besonders bei inkontinenten Senioren beliebten Warmwasserbadetag“.

Ihre Parodie auf Bundeskanzlerin Angela Merkel kam besonders gut an bei den Segebergern und offenbarte das schauspielerische Talent der Kölner Kabarettistin. Immer wieder musste Kanzleramtschef Peter Altmaier per Telefon als Gesprächspartner herhalten. Um ihre Träume ist die Kanzlerin nicht zu beneiden: „Ich habe habe geträumt, mir ist Gott erschienen. Er sah aus wie Trump.“ Ein weiterer Traum:

„Seehofer wollte mich heiraten, um mit mir nach Limburg zu ziehen und Philipp Rösler zu adoptieren.“ Wünsche hatten die Bad Segeberger zum guten Schluss auch noch frei. Als Kanzlerin zeigte sich Eva Eiselt spendabel und bescherte ihnen die lang ersehnte Untertunnelung der Stadt für den Weiterbau der A 20.

 Petra Dreu

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei einem Feuer in einer Firma für Gebäudereinigungsmaschinen in Kayhude (Kreis Segeberg) ist ein Sachschaden im fünfstelligen Bereich entstanden. Verletzt wurde bei dem Brand am frühen Samstagmorgen niemand, sagte ein Polizeisprecher.

19.11.2016

Bei mehreren Glätteunfällen im Süden Schleswig-Holsteins sind am Samstagmorgen drei Menschen leicht verletzt worden. Mindestens 13 Unfälle gab es nach Polizeiangaben, nahezu alle ereigneten sich im Kreis Segeberg, weil Autofahrer ihre Geschwindigkeit nicht an die Witterungsbedingungen anpassten.

19.11.2016

Segebergs DRK steht eigentlich gut da, wenn nicht die Kündigung des Rettungsdienstes ins Haus stünde. Der KBA (Verein für Krankentransport, Behinderten- und Altenhilfe) bangt um 280 Jobs.

18.11.2016
Anzeige