Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Kartoffeln stoppeln — wie damals
Lokales Segeberg Kartoffeln stoppeln — wie damals
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 13.08.2015
Kinder dürfen beim Kartoffelfest in Todesfelde auch auf den alten Schleppern mitfahren. Quelle: hfr
Todesfelde

Der Begriff „Kartoffeln stoppeln“ ist kaum noch bekannt. Was sich dahinter verbirgt, wird unter anderem auf dem Kartoffelfest in Todesfelde am Sonntag, 16. August, von 9 bis 17 Uhr zu sehen sein. Gemeinsam mit dem Kartoffelhof Mählmann, Fredesdorfer Straße, zeigen die „Treckerfreunde zur Schleppstange“ wie vor 60 Jahren Kartoffeln geerntet wurden. „Das war eine harte Arbeit“, erklärt Michael Siems vom Oldtimer-Traktor-Club, der sich mit 20 alten Schleppern präsentieren wird.

Kartoffelroder holten die Kartoffeln aus der Erde. Wurden welche vergessen oder steckten sie noch halb in der Erde, wurden diese nachgesammelt, „gestoppelt“. Wer Lust hat, kann auf dem Kartoffelfest die Erdäpfel selbst aufsammeln und günstig kaufen. Für Kinder gibt es eine Hüpfburg, außerdem werden Ponyreiten und kurze Touren mit den Treckern angeboten. Wer vom Sammeln und Anschauen hungrig wird, kann sich mit Kartoffelsuppe, -puffern und Pommes stärken. Dies ist bereits das zweite Kartoffelfest auf dem Kartoffelhof Mählmann. „Da es ,rund um die Kartoffel‘ geht, werden Kartoffeln wie vor 60 Jahren geerntet. Die gerodeten Kartoffeln können selbst aufgelesen werden und günstig gekauft werden“, erläutert Organisator Michael Siems aus Fredesdorf. Außer Kartoffeln bietet der Kartoffelhof Mählmann auch frische Eier und Gemüse an.

„Zum zweiten Kartoffelfest in Todesfelde erwarten wir 20 Oldtimerschlepper, die etwa 1,5 Hektar umpflügen“, sagt Michael Siems. Zur Zeit besteht der Club aus zehn Mitgliedern, die Schlepper der Marken Hanomag, Allgaier, Agria, Bungarts, Holder, Eicher, Fendt, Fahr, Schlüter und Bührer sowie diverse landwirtschaftliche Geräte sammeln und restaurieren. Sämtliche Oldtimer seien auf dem Gelände herzlich willkommen. sd

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nabu-Bilanz: An 34 Standorten wurden 74 Junge aufgezogen — fünf mehr als im Vorjahr. In drei Dörfern haben sich sogar neue Paare angesiedelt.

13.08.2015

Smartphone-Diebstahl und Prügelei in Blunk. Urteil erst nach drei Jahren.

13.08.2015

Der Ausschuss für Planung, Bau und Verkehr der Wahlstedter Stadtvertretung trifft sich am Dienstag, 18. August, ab 18 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses zu ihrer nächsten Sitzung.

13.08.2015